Asyl in Kempten
Asyl in Kempten

Umgang mit Trauma und Bewältigung

Online-Ausbildung: FAITH - Ausbildung als Muttersprachliche Trauma-Ersthelfer/in: "Kern des niedrigschwelligen Konzepts ist die Qualifizierung von Trauma-Ersthelfer*innen, die traumatisierten Landsleuten in ihrer Muttersprache beistehen können. Die Qualifizierung besteht aus einer Schulung (vier ganze Samstage) und einem Termin zur Supervision. Die Teilnahme ist für alle Menschen, welche nicht Deutsch als Muttersprache haben, ist kostenlos. Die Ausbildung von Arrival Aid findet als Online-Seminar statt und startet am 26.09.2020". Anmeldungen bis 18.09.2020 per Mail an faith[at]arrivalaid.org. Weitere Infos hier.

 

Handreichung zur Begleitung von Krisenbewältigung in der Corona-Zeit (und danach) von der Traumahilfe Augsburg im Anhang.

Während der Corona-Beschränkungen:

Bei psychischen Problemen:

Als Betreuer*in oder sonstig in Kontakt stehende Fachperson können Sie versuchen, Alltagsstrukturierung mit den Geflüchteten Personen zu erarbeiten und beruhigend zu erläutern, dass eine zeitweise Verschlechterung der Symptome bis zu einem gewissen Maße derzeit normal ist und nicht bedeutet, das alles bis jetzt innerpsychisch erarbeitete verloren ist. Sofern dies in der jeweiligen Region noch erlaubt ist, ermuntern Sie die Jugendlichen und Erwachsenen gerne zu Spaziergängen und Joggen "mit sich selbst" oder ggf. Mitbewohner*innen."

Informationsblätter auf Deutsch/einfache Sprache, Englisch, Arabisch, Farsi und Französisch anbei.

Corona - Fragen und Antworten.pdf
PDF-Dokument [409.3 KB]
Kontaktinfos Corona.pdf
PDF-Dokument [185.9 KB]

Raus aus dem Krisenmodus. Tipps von der Berufsgenossenschaft, um Belastungen im Job besser bewältigen zu können, finden Sie im Anhang (Corona-Krisen-Basic).

Corona-Krisen-Basic-PDF.pdf
PDF-Dokument [496.8 KB]

Buchtipp: Wir haben etwas unglaublich Großes geschafft. Ein psychoedukatives und ressourcenstärkendes Kinderbuch für Kinder mit Fluchthintergrund mit integrierten Mitmachseiten und Elternteil (auch für ehrenamtliche Helfer/innen und Begleiter/innen der Kinder geeignet). Das Kinderbuch ist in den Versionen Deutsch-Arabisch, Deutsch-Dari, Deutsch-Englisch und Deutsch-Kurdisch (Kurmancî) für eine Schutzgebühr von 5,- Euro zzgl. Versandkosten erhältlich. Weitere Informationen finden Sie im hier. Einen Einblick ins Buch finden Sie hier.

"Trauma-sensibel": kostenloses E-Learning-Programm für Lehrkräfte und sozialpädagogische Fachkräfte, die mit geflüchteten, traumatisierten Kindern und Jugendlichen arbeiten. In den Kursen werden sowohl theoretisches Wissen zu Trauma und Flucht vermittelt als auch praktisches Handlungswissen in Alltagssituationen geübt. Die interaktive Kursdidaktik ist entlang realer Fluchtgeschichten aufgebaut.

NEU: Praxisleitfaden "Traumasensibler und empowernder Umgang mit Geflüchteten": Die Bundesweite Arbeitsgemeinschaft der Psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer (BAfF) hat im Rahmen der Initiative zum Schutz von geflüchteten Menschen in Flüchtlingsunterkünften den Praxisleitfadenerstellt und jetzt veröffentlicht. Den Leitfaden finden Sie hier.

Der Praxisleitfaden dient nicht nur für die Gewaltschutzkoordination bei der Umsetzung der Mindeststandards in den Unterkünften, sondern bietet auch für andere ehren- oder hauptamtlich arbeitende Personen Informationen und Handlungsvorschläge zu den Bereichen Trauma und Flucht, strukturelle Bedingungen der Psychotherapie mit Geflüchteten, Umgang mit Traumasymptomen und Stabilisierung in Belastungssituationen, Selbstreflexion bezüglich der eigenen Position und Arbeit, Vorgehen bei Gewaltvorfällen, Krisen und Suizidalität, sowie Selbstfürsorge.

Praktische Soforthilfe für traumatisierte Geflüchtete: Refugee Trauma Help stellt Materialien in verschiedenen Sprachen bereit, die traumatisierten Menschen helfen sollen, ihre seelischen Reaktionen auf schwere Belastungen besser zu verstehen. Sie geben praktische Soforthilfe und können helfen, die Wartezeit auf eine vielleicht notwendige professionelle Therapie zu überbrücken. Weitere Informationen und Handreichungen zum Thema Trauma bei Geflüchteten finden Sie auf unserer Internetseite asylinkempten.de hier.

Selbsthilfe-App und web-basierte Trauma-Therapie auf Arabisch: hier.

Viele hilfreiche Informationen und auch Links auf verschiedensprachige Erklär-Videos: hier.

Infos und Tipps für belastete Geflüchtete: Refugeeum

Aus einem gemeinsamen Projektseminar für Studierende der Universität Hamburg und des Universitätsklinikums Hamburg–Eppendorf sowie unter Mitarbeit von Geflüchteten entstand die Website Refugeeum. Sie bietet Unterstützung für geflüchtete Menschen, deren Wohlbefinden durch körperliche und seelische Beschwerden beeinträchtigt ist, unter anderem mit Tipps zur Selbsthilfe bei psychischen Belastungen (in derzeit drei Sprachen). https://refugeeum.eu/

Wie kann ich traumatisierten Flüchtlingen helfen?

Der Ratgeber der Bundespsychotherapeutenkammer richtet sich speziell an Flüchtlingshelfer/innen: hier

Seminar für Helferkreise anbieten?

Sollten Sie eine Fortbildung für Ihre Helferkreise planen, werfen Sie doch einen Blick auf unsere lagfa-Referentenliste. Hier finden Sie einige von Kollegen empfohlene Referenten zum Thema Trauma und Umgang mit traumatisierten Geflüchteten.

http://www.lagfa-bayern.de/fileadmin/pdf-Dateien/Aktuelles/Referentenliste-Maerz_2016.pdf

„Ratgeber für Flüchtlingshelfer – Wie kann ich traumatisierten Flüchtlingen helfen“
20160513_BPtK_RatgeberFluechtlingshelfer[...]
PDF-Dokument [119.6 KB]

Psychosoziale Unterstützung:

Die Bundesweite Arbeitsgemeinschaft der Psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer (BAfF e.V.) informiert mit der Broschüre:   

Flüchtlinge in unserer Praxis . Informationen für ÄrztInnen und PsychotherapeutInnen:

Handbuch im pdf-Format

Website www.be-here-now.eu in Sachen „psychosoziale Unterstützung von Helfer*innen im Kontext Flucht“ vom institut berlin http://www.institut-berlin.de

Grundlagen Trauma für Ehrenamtliche
Grundlagen Traumapädgaogik f.ehrenamtlic[...]
PDF-Dokument [164.3 KB]
search engine by freefind

Veranstaltungen auf facebook