ASYL in Kempten
ASYL in Kempten

Jugendliche

Anmeldung Integrationsvorklasse für das Schuljahr 2024/ 2025:

FachOberSchuleBOS in Kempten für Migranten und Flüchtlinge

Informationsveranstaltung am Freitag, 02.02.2024 ab 13:30 Uhr.

An diesem Nachmittag können alle Interessierten die Schule kennenlernen und ein Beratungsgespräch führen. Weitere Informationen im Anhang.

Gutscheine für Kinder und Jugendliche bei Fingerhütchen Kempten und Buchhandlung Pröpster: Geschenkaktion für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren aus geflüchteten Familien mit Bezug von Grundsicherung oder Asylbewerberleistungen aus Kempten. Durch eine großzügige Spende vergibt die Abteilung Asyl & Migration der Diakonie in Kempten Gutscheine im Wert von je 20,- Euro für Bücher und Spielsachen. Die Gutscheine können ab dem 19.2.2024 zu den Öffnungszeiten in den Beratungsstellen Freudental und Rübezahlweg in Kempten abgeholt werden gegen Nachweis der Voraussetzungen. Eine Terminvereinbarung kann hierfür erforderlich sein. Ausgabe der Geschenkgutscheine nur solange Vorrat reicht. Es wird nur ein Gutschein pro Kind ausgegeben und kann z.B. für den Geburtstag genutzt werden. Die Gutscheine sind nummeriert und können nicht kopiert werden. Ein herzliches Dankschön an die Spenderin!

Digitale Sprechstunde für Geflüchtete zur Ausbildung: Die offene Sprechstunde ist ein kostenloses Serviceangebot des IHK-Integrationsteams und richtet sich an Geflüchtete vor, während und nach der Ausbildung. Das Integrationsteam nimmt sich Zeit, um auf die Fragen von Azubis oder Ausbildungssuchenden in Einzelberatungen einzugehen. Die Sprechstunde findet vor Ort im IHK-Campus, digital oder telefonisch nach Terminvereinbarung statt. Weitere Infos finden Sie hier.

Neu Anfangen - Tipps für geflüchtete Jugendliche: die Broschüre des BumF gibt es jetzt auch auf Englisch, Dari, Französisch und Deutsch zum kostenlosen Download.

Start-Stipendium – der dreijährige Bildungs- und Engagementbooster: das Stipendium bietet eine persönliche Betreuung sowie Workshops und Seminare in der Nähe des Wohnortes und eine finanzielle Förderung für zugewanderte Jugendliche ab 14 Jahren, die noch mindestens 3 Jahre zur Schule gehen. Weitere Informationen hier.

 

SABA digital – Bildungsstipendium für Frauen mit Flucht- und Migrationserfahrung zum Nachholen eines Schulabschlusses:  

Ab sofort sind Bewerbungen für das SABA-Bildungsstipendium für das Sc

mit Flucht- und Migrationserfahrung zum Nachholen eines Schulabschlusses:  

Ab sofort sind Bewerbungen für das SABA-Bildungsstipendium für das Schuljahr 2023/24 möglich. SABA begleitet Menschen ab 18 bis ca. 35 Jahren mit Migrations- und Fluchterfahrung auf ihrem Weg zu einem qualifizierten Schulabschluss: Digital-Stipendium für Frauen* aus ganz Deutschland.

Bewerbungen können bis Ende Mai eingereicht werden. Weitere Informationen hier: Bewerbung bei beramí berufliche Integration e.V.. Infoblatt im Anhang.

Online-Infotermine:

19.04.2023, 16 – 17 Uhr mit Anne Wolter und Olivia Sarma

Für den Termin: Zoom-Link, Meeting-ID: 814 6076 2833, Kenncode: 826321

Rückfragen bei Frau Schreiner (069/ 91301016) oder per E-Mail (schreiner@berami.de).

Das Rundum-Programm von YoungUP! richtet sich an junge BIPoC (gemeint sind z.B. Menschen mit eigener/familiärer Migrations- oder Fluchterfahrung, Schwarze Menschen, People of Color und Sinti*zze und Rom*nja) von 17 bis 35 Jahren. "Egal ob Politik-Newbie oder erfahrene*r Aktivist*in - das Programm bietet den Teilnehmenden einen Raum, in dem sie ihre Handlungsfähigkeit stärken, Ideen entwickeln, konstruktiv streiten und politische Veränderungen anstoßen können. Und eine Community aus Gleichgesinnten, die sich mit ihnen für eine vielfältige – und damit faire – Politik einsetzt."

Programm: 

3 Community-Wochenenden in den Modellregionen (Bayern, NRW, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Thüringen) & Berlin, u.a. mit Besuchen im Parlament und Begegnungen mit politischen Akteur*innen

Digitale Workshops, Trainings & Treffen, u.a. mit Rhetoriktrainings und politischen Planspielen

(Teil-)öffentliche Veranstaltungen mit Austausch & Vernetzung mit Akteur*innen aus Politik, Kunst, Kultur & Zivilgesellschaft

Aktionsgruppen zur Entwicklung von Ideen und Forderungen 

Was noch? Natürlich ganz viel Spaß und Aktivitäten, sowie zum Abschluss ein Zertifikat über die Teilnahme und Engagement 

Interessierte können sich ab sofort bis zum 9. April 2023 via Online-Formular melden. 

Informationsveranstaltung auf Zoom für offene Frage am Mittwoch, 22.03.2023, 16.30 - 17.30 Uhr: Zoom-Link 

"Mehr Informationen zum Projekt und der Anmeldephase gibt es auf unserer Webseite und im PDF anbei. YoungUP! hat auch einen Instagram Kanal  (youngup.bzi) - gerne folgen und teilen. Wir freuen uns, wenn dieser Aufruf viele BIPoC erreicht! #sharingiscaring #spreadtheword"

Lagois-Fotowettbewerb 2023 zum Klimawandel ausgeschrieben: Teilnehmen können Profifotografen wie auch Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 27 Jahren.

Ist die Zukunft grün und die Ökologie blau? Wie können wir unsere Erde retten? Wird künstliche Intelligenz uns dabei helfen? Der Evangelische Presseverband Bayern (EPV) hat den Lagois-Fotowettbewerb 2023 "Klimagerecht leben" gestartet. Gesucht werden Fotoreportagen über Menschen oder Gruppierungen, die Klimagerechtigkeit leben.

Einsendeschluss ist der 26. März 2023. Zusätzlich wird ein Stipendium für ein geplantes Fotoprojekt vergeben. Einreichschluss hierfür ist der 15. Januar 2023. Infos und Anmeldung hier.

Bildungs- und Teilhabeleistungen online beantragen: die Leistungen des Bildungspakets umfassen zum Beispiel Mittagessen, Ausflüge, Schulbedarf, Teilhabe am sozialen oder kulturellen Leben oder Lernförderung. Mit diesen Leistungen können Kinder Angebote in Schule und Freizeit nutzen, wenn sich die die Familien die Kosten dafür ansonsten nicht leisten könnten. Das Antragsformular finden Sie hier.

FantasTiK – Kulturreporterinnen und -reporter gesucht: das Theaterfestival „FantasTik“ für Schulen und junges Theater ist in der Woche vom 30.05. bis zum 03.06.2022 geplant. Auch diesmal können junge Kulturreporterinnen und -reporter ab der siebten Klasse das Festival journalistisch begleiten. Die Allgäuer Zeitung organisiert in Kooperation mit dem Theater in Kempten (TiK) und dem städtischen Amt für Jugendarbeit wieder einen mehrteiligen Workshop dazu. Wer mitmachen möchte, muss sich bis 18.03.2022 anmelden. Anmeldung per E-Mail unter jugend@theaterinkempten.de. Weitere Infos hier.

Die START-Stiftung vergibt auch in diesem Jahr Stipendien an Jugendliche mit Migrationserfahrung: das dreijährige START-Stipendium bietet für Schüler:innen 1000,- Euro Bildungsgeld pro Jahr und einen Laptop plus eine Vielzahl von Angeboten zur Stärkung von Kommunikation und Kreativität. Bewerbungen werden bis zum 06.03.2022 angenommen. Weitere Infos finden Sie hier.

Infoheft: Übergänge gestalten! Antworten für junge Geflüchtete: Anhand der Geschichten von Aleyna und Amir werden Antworten auf Fragen zu den Themen Ankommen in Deutschland, Asyl, Alltag, Bildung, Soziale Kontakte, Ich-Sein, Freiheit & Sicherheit, Emotionen sowie Ziele, aus der Perspektive anderer Jugendlicher beantwortet. Die digitale Version des Hefts finden Sie in den Sprachen Deutsch, Englisch, Arabisch und Farsi hier.

 

Sexualaufklärung in Deutschland: die Broschüre von pro familia für Eltern mit Kindern im Schulalter finden Sie jetzt auch auf Dari zum Download hier.

 Mach dein Handy nicht zur Waffe!: die Kampagne der Bayrischen Staatsregierung soll Kinder und Jugendliche dafür sensibilisieren, welche Gefahren und Konsequenzen es mit sich bringt, wenn auf Smartphones strafbare Inhalte (beispielsweise aus den Bereichen Mobbing/Beleidigungen, Kinderpornographie, volksverhetzende Inhalte oder Verletzung von Bild-oder Persönlichkeitsrechten) gefunden werden. Link zur Kampagne: hier.

Das Seminarprogramm MPs 2030 unterstützt junge Neuzugewanderte dabei, in Politik und Zivilgesellschaft aktiv zu werden. In regelmäßig stattfindenden Wochenendseminaren beschäftigen sich die Teilnehmer:innen mit aktuellen Themen aus Politik und Zivilgesellschaft. Das Programm richtet sich an junge Menschen im Alter von 18 bis 32 Jahren, die keine Staatsbürger:innen von EU-Mitgliedsstaaten sind. Die Wochenendseminare finden in Berlin statt. Fahrt- und Übernachtungskosten werden übernommen, sodass für die Teilnehmer:innen keine Kosten entstehen. Interessierte können sich bis zum 21.03.2021 bewerben: hier.

Der Leitfaden Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Deutschland in der Reihe "Migration im Fokus" des Deutschen Caritasverband bündelt wichtige Fakten: hier.

TIPP: VHS-Schülerförderung - WIR FÖRDERN JEDE*N!: Die Kurse der VHS legen den thematischen Schwerpunkt auf die Problemfächer der Teilnehmer:innen.

Nur bei Abschlussklassen in Präsenz, sonst online.

Die Kosten von 94,90,- Euro sind für 6 Termine à 90 Minuten ab 3 Teilnehmenden. Wenn ein Bezug von ALG I, ALG II oder Asylbewerberleistungen besteht, kann nach Rabatt gefragt werden.

Kontakt über Stefan Rauh per E-Mail: rau@vhs-kempten.de oder über Handy: 0151/56908226.

Die START-Stiftung vergibt auch in diesem Jahr Stipendien an Jugendliche mit Migrationserfahrung. Das dreijährige START-Stipendium bietet für Schüler:innen 1000,- Euro Bildungsgeld pro Jahr und einen Laptop plus eine Vielzahl von Angeboten zur Stärkung von Kommunikation und Kreativität. Bewerbungen werden bis zum 15.03.2021 angenommen. Weitere Infos finden Sie: hier.

Integrations-Vorklasse FOS/BOS für Migrant:innen und Flüchtlinge im Schuljahr 2021/2022 an der Beruflichen Oberschule Kempten. Beginn ist der 14. September 2021, bei ausreichender Anzahl geeigneter Bewerber:innen. Weitere Infos zu den Voraussetzungen und zur Anmeldung finden Sie im Anhang.

Es besteht ein eigener Kindergeldanspruch für unbegleitete Minderjährige: das SG Kassel hat bestätigt, dass auch unbegleitete Minderjährige einen Anspruch auf Kindergeld haben, auch wenn das Kind selbst Unkenntnis des Aufenthaltsorts der Eltern hat. Zum Urteil: hier.

Jetzt kein Kind alleine lassen – Gemeinsam gegen Missbrauch. Soforthilfe in Zeiten von Corona für Kinder und Jugendliche: hier.

Das Asyl- und Migrationsteam druckt für geflüchtete Jugendliche und Berufsschüler/innen Schul-/ und Lernunterlagen aus, falls sie selbst nicht die Möglichkeit haben. Senden Sie dafür einfach eine E-Mail mit den Dokumenten, die Sie ausgedruckt haben möchten, Ihrem Namen und Ihrer Wohnadresse an asylinkempten@diakonie-kempten.de. Wir werden uns dann schnellstmöglich um das Ausdrucken kümmern und werfen Ihnen die Unterlagen dann in den Briefkasten.

Arbeitshilfe vom Flüchtlingsrat Niedersachsen: Bleiberecht für junge Geflüchtete nach § 25a Aufenthaltsgesetz: hier.

Informationen zum Thema Impfungen: Ein Faltblatt der BZgA mit Informationen zur Impfung gegen Masern, Mumps und Röteln zum Download in verschiedenen Sprachen finden Sie hier. Viele weitere Informationen zum Thema Impfen finden Sie auf der Seite www.handbookgermany.de. Die jeweilige Sprache auf der Homepage ist frei wählbar (hier).

Bildung und Teilhabe mit dem Bildungspaket: Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben

Mit dem Bildungspaket bekommen hilfebedürftige Kinder ein Budget für Vereins-, Kultur- und Ferienangebote. Denn manchen Eltern fehlt das Geld, um die Mitgliedsbeiträge zu bezahlen: Bis zu 120 Euro im Jahr - für die Teilnahme an Musikunterricht, die Mitgliedschaft in Vereinen in den Bereichen Sport, Spiel, Kultur und Geselligkeit, für Museumsbesuche und Aktivitäten kultureller Bildung stehen jedem Kind 10 Euro im Monat zur Verfügung - bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres. Hierdurch wird Kindern ein Budget zur Verfügung gestellt, damit sie ein ihren Wünschen und Fähigkeiten entsprechendes Angebot wahrnehmen können. Antragstellung bei der Stadt Kempten direkt oder über die Asylsozialberatung/Migrationsberatung.

Bildung und Teilhabe in der Lernförderung: Über die Schule kann ein Antrag auf Sprach- und Lernförderung gestellt werden, wenn es absehbar ist, daß die Versetzung gefährdet ist. Antragstellungen zu Anfang des Schuljahres sind auch möglich! Bei Fragen: Asylsozialberatung oder Jugendmigrationsdienst, Kontaktdaten hier

Unter 18 – Fragen?  Denn Fragen haben sicherlich viele junge geflüchtete Menschen, die neu in Deutschland ankommen!

refu-tips:

Auf dem Infoportal www.refu-tips.de werden in einfacher Sprache Informationen in Form von Fragen und Antworten für Jugendliche aufbereitet.

Bitte beachten, daß für junge anerkannte Flüchtlinge bis 27 Jahren der jmd Jugendmigrationsdienst zuständig ist. Ein Kurzflyer des jmd unten.

Informationen des Jugendmigrationsdienstes
Jugendmigrationsdienst.pdf
PDF-Dokument [184.2 KB]
search engine by freefind

Asyl & Migration Kempten

Integrationslotsin Kempten

Interkulturelles  Kempten