ASYL in Kempten
ASYL in Kempten

Fortbildungen regional oder online

Reihe: Engagiert für Integration

Fortbildungsreihe von Diakonie und ebs (ev. Bildungswerk Südschwaben) in Kooperation mit dem Haus International.

 

Alle Veranstaltungen sind kostenfrei und für alle Interessierten offen (auch für Hauptamtliche und für Geflüchtete mit Deutsch-Kenntnissen.)

 

Die Gesamt-Vorschau finden Sie im Flyer als .pdf unter dieser Information. Die Flyer liegen in unseren Beratungsstellen und im Haus International für Sie aus.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Engagiert in Bayern – Das Ehrenamtsportal: Im Fortbildungskalender werden interessante Fortbildungen für Vereine und Ehrenamtliche angeboten: hier.

Mo, 03.06.2024, 19:99 Uhr: Öffentliche Veranstaltung im Stadttheater: 75 Jahre Grundgesetz: Freiheit, Frieden und Demokratie in Deutschland. Theater in Kempten, Theaterstraße 4 / Eingang Illerstraße.

Mit Oberbürgermeister Thomas Kiechle und Bundesfinanzminister a. D. Dr. Theo Waigel.

Am 23. Mai 2024 wurde das Grundgesetz 75 Jahre alt. Seither ist es das Fundament des Zusammenlebens und der Demokratie in Deutschland. Zugleich bedeutet dieses Jubiläum Frieden sowie persönliche und politische Freiheit seit einem Dreivierteljahrhundert. Um das Grundgesetz zu diesem Jubiläum zu würdigen und es aktiv wieder in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rufen, lädt Oberbürgermeister Thomas Kiechle alle Interessierten herzlich ein.

Musikalische Highlights mit Unterstützung des Theaters in Kempten (T:K) runden den Abend ab.

Kostenfrei.

 

Online-Veranstaltungsreihe MIDEM Sommersemester 2024: Spaltung überwinden. (De-)Polarisierung im Fokus.

"Die Spaltung in vielen Gesellschaften nimmt zu. Immer mehr Menschen lehnen jene ab, die anders denken als sie selbst – ein Phänomen, das Daten belegen und das viele von uns mit großer Sorge betrachten. Doch was hilft dagegen? Wie lassen sich die wachsenden Gräben in demokratischen Gesellschaften überbrücken?"

Die Vortragsreihe wird von renommierten Gastreferentinnen und -referenten bestritten, die aus psychologischer, politikwissenschaftlicher und soziologischer Perspektive Ideen und Lösungsansätze zur Überwindung von Polarisierung erkunden.

Di, 04.06.2024, 16:30 – 18:00 Uhr: Toleranz begreifen: Ein Vorschlag und seine Folgen.

Di, 25.06.2024, 16:30 – 18:00 Uhr: Soziale Normen als Antwort auf gesellschaftliche Polarisierung: Ergebnisse einer europaweiten Bevölkerungsumfrage.

Di, 02.07.2024, 16:30 – 18:00 Uhr: Wie neu und gefährlich ist die Polarisierung zwischen Universalismus und Partikularismus?

Zur Zoom-Anmeldung. Zur Übersicht: Veranstaltungen - MIDEM (forum-midem.de) Mercartor Forum Migration und Demokratie.

 

Mi, 05.06.2024, 17:00 – 19:00 Uhr: Online-Schulung Flüchtlingsrat NRW: Das Konstrukt 'sichere Herkunftsstaaten' – Hintergründe und Auswirkungen auf Betroffene.

Programm und Anmeldung hier. Kostenfrei.

 

Mi, 05.06.2024, 18:00 – 19:30 Uhr: Online ArrivalAid: Flucht und Migration in Deutschland – aktuelle Entwicklung, Zahlen, Prognosen.

Dr. Kilgus gibt ein Update über aktuelle Zahlen und Daten in puncto Flucht und Migration: Aus welchen Ländern kommen Menschen zu uns? Wie alt sind sie? Welche Fluchtgründe haben sie, welche Routen wählen sie? Und wie sehen die Prognosen des UNHCR und anderer Organisationen aus, aus welchen Ländern und aus welchen Gründen sie in den nächsten Jahren zu uns kommen werden? Ein spannender Vortrag mit Zahlen und Daten, aber auch voller Hintergrundinformationen und Einschätzungen des Auswärtigen Amts und der Vereinten Nationen.
Kostenlos. Infos und Anmeldung hier.

 

Do, 06.06.2024, 19:00 – 21:15 Uhr: Online-Vortrag Domberg Akademie: Genug für mich - genug für alle? Ethische Fragen der Verteilung und Begrenzung medizinischer Versorgung.

Kursgebühr: 15,- EUR, Studierende sind von der TN-Gebühr befreit. Online via Zoom. Weitere Infos hier!

 

Fr, 07.06.2024, 10:15 – 14:00 Uhr: Online: Beratung zwischen den Kulturen.

Es referiert Julia Herz-El Hanbli über Beratungssituationen mit Klientinnen und Klienten aus anderen Kulturen.

Der Vortrag geht darauf ein, welche Vorstellungen es von Kultur gibt, erläutert die Wechselbeziehung von Kultur und Individuum und wie Kultur die Menschen prägt. Situationen, in denen das Gegenüber als „fremd“ wahrgenommen wird, werden beleuchtet und mögliche Ursachen ergründet. Ebenso geht es um verschiedene Vorstellungen des Systems Familie, von Gesundheit, Krankheit und Behinderung. Zur interkulturellen Kommunikation gibt es Informationen über kulturelle Besonderheiten und daraus möglicherweise resultierende Missverständnisse. Julia Herz-El Hanbli bietet konkrete Tipps für verschiedene Gesprächssituationen – etwa mit professioneller Übersetzung, einer verwandten Person als Dolmetscher oder Dolmetscherin oder ganz ohne Sprachmittelnde.

Julia Herz-El Hanbli ist Kulturwissenschaftlerin, interkulturelle Trainerin und Journalistin aus Coburg. Sie bezeichnet sich selbst als „Kulturdolmetscherin". Eingeladen sind professionell Beratende aus allen Tätigkeitsbereichen ebenso wie Ehrenamtliche, die Menschen aus anderen Kulturen begleiten.

per E-Mail an info@demenz-pflege-oberfranken.de oder telefonisch unter 0951 / 85 512.

Veranstaltungszielgruppe: Professionell Beratende und Ehrenamtliche.

Infos und Anmeldung hier. Kostenlos.

 

Di, 11.06.2024, 17:30 – 19:00 Uhr: Online-Austausch Flüchtlingsrat NRW: Flüchtlinge mit Behinderung.

Programm und Anmeldung hier. Kostenfrei.

 

Do, 06.06.2024, 18:00 Uhr: Im Rahmen der Allgäu Pride Week Hochschule Kempten: Informationsveranstaltung zum Thema Wo finde ich Hilfe bei Diskriminierung an der Hochschule und der Region? Hochschule Kempten, Gebäude A, Raum 404.

Organisiert wird die Veranstaltung vom Arbeitskreis Queer und dem Büro für Gleichstellung und Familie. Weitere Veranstaltungen der „Pride Week“ finden sich hier.

 

Do, 06.06.2024, 19:30 - 21:00 Uhr: Interaktiver Online-Vortrag und Diskussion KEB: Periode ist politisch - Interaktiver Vortrag mit Franka Frei und Diskussion mit "Younib Kenia".

Menstruation - und alle rennen weg. Aber wieso eigentlich? Die sagenumwobene Periode, Erdbeerwoche oder der Besuch von Tante Rosa ist omnipräsent (immerhin menstruiert ungefähr ein Viertel der Weltbevölkerung) und dennoch gilt sie nach wie vor als Tabu, was weitreichende Konsequenzen für die Umwelt, Wirtschaft und Geschlechtergleichstellung hat.

"Periode ist politisch“, sagt Franka Frei. Die Menstruationsaktivistin spricht über Kultur und Geschichte, Religion und Wissenschaften, Gender Medizin und die Frage, warum Menstruationsprodukte kostenfrei auf öffentlichen Toiletten verfügbar sein sollten. Denn wenn eine Sache klar ist: Beim Thema Periode geht es um sehr viel mehr als "nur ein bisschen Blut".

Zudem werfen wir einen Blick auf das Thema Periodenarmut mit Gloria Munyiva Wambua, Vorstandsmitglied von Younib und Peninah Wachera Karichu, Programmdirektorin Younib Media TV. Es wird davon ausgegangen, dass etwa 1 Million Mädchen jeden Monat aufgrund von Periodenarmut Schule verpassen – es fehlt das Geld für Periodenprodukte in Familien, die sich kaum Nahrung leisten können. 

Anmeldung bis 03. Juni 2024 hier. Teilnahmegebühr nach Selbsteinschätzung (Entscheiden Sie selbst, wieviel Sie bezahlen können): zwischen 5,00 € und 15,00 € 

 

 Do, 13.06.2024, 19:00 Uhr: Lesung Bewegter Donnerstag: Kartonwand. Das Trauma der Arbeitsmigrant/innen am Beispiel meiner Familie. Kempten Museum im Zumsteinhaus (Vortragsraum), Residenzplatz 31.

Lesung mit Fatih Çevikkollu, Schauspieler.

Eintritt 5,- Euro. Weitere Infos und Anmeldung hier.

 

Mo, 17.06.2024, 19:00 Uhr: Podiumsgespräch auch im Livestream, FES: Die hässliche Seite des schönen Spiels – Rassismus und Antirassismus im Fußball.

Affenlaute und Angriffe: Noch immer wird der Fußball von rassistischen Denkmustern überschattet. Seltener sprechen wir über die weniger sichtbare Ausgrenzung, zum Beispiel in der Sprache der Sportmedien oder in der Talentförderung. Doch wie kann der Fußball während der Europameisterschaft 2024 in Deutschland zur Aufklärung gegen Rassismus beitragen? Und was können Verbände leisten, damit die Diversität auch in den Führungsetagen des Sports wächst?

Darüber sprechen

Shary Reeves, ehem. Bundesliga-Spielerin und Fernseh-Moderatorin (angefragt)

Benjamin Folkmann, Geschäftsführer des FC Bayern e.V., mitverantwortlich für das Programm „Rot gegen Rassismus“

Younis Kamil, ehem. Spieler und aktueller Vorstandschef des Internationalen Sportclubs Al-Hilal Bonn

Moderation: Ronny Blaschke, Sport- und Politikwissenschaftler, freier Journalist

Anmeldung: hier.

 

Di, 18.06.2024, 19:30 Uhr: Engagiert für Integration: Vortrag und Gespräch: Menschenrechte – Klimawandel – Migration. Kulturverein Lollipop, Freudental 4, Nebeneingang, 1. OG (barrierefreier Zugang auf Anfrage).

Referent: Uche Akpulu, Bayerischer Flüchtlingsrat.

Fluchtbewegungen aus dem globalen Süden nach Norden sind oft Bestandteil im Migrationsdiskurs. Jedoch werden die Hintergründe und Ursachen kaum thematisiert und meist nicht klar benannt. So können falsche Eindrücke und Rückschlüsse sowohl in der Gesellschaft als auch in der Politik entstehen. Im Vortrag werden am Beispiel Afrika Fluchtursachen näher beleuchtet, um einen Perspektivenwechsel anzuregen: so können beispielsweise neben politischer Verfolgung auch Armut, Hunger sowie Umweltzerstörung „unscheinbare" Ursachen für eine Flucht sein.

Uche Akpulu ist Mitarbeiter des Bayerischen Flüchtlingsrats, studierte Biochemie in Nigeria und hat in Deutschland Neben seinem Studium in Umwelt- und Recyclingtechnik einen Master in Interkultureller Kommunikation gemacht.

Anmeldung: Keine.

 

Di, 18.06.2024, 09:00 bis 17:15 Uhr: Hybrider Kongress Bündnis 90/Die Grünen: Land der Chancen - Arbeits- und Fachkräftekongress. Deutscher Bundestag Berlin oder online via Zoom.

U.a. mit Annalena Baerbock MdB, Bundesministerin des Auswärtigen, Dr. Robert Habeck MdB per Videobotschaft, Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz, Vizekanzler, Lisa Paus MdB, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

"Der Mangel an Arbeits- und Fachkräften droht in den nächsten Jahren zu einem der größten Wirtschafts- und Wohlstandsrisiken für unser Land zu werden. Wenn kaum ein Laden oder Lieferwagen ohne Stellenanzeige auskommt, Kitas früher schließen oder Busfahrpläne ausgedünnt werden, zeigt das, wie akut das Problem bereits ist. Jahrzehntelang haben es Bundesregierungen versäumt, Deutschland für funktionierende Zuwanderung in den Arbeitsmarkt oder mehr Qualifizierung für Zukunftsbranchen fit zu machen. Als Koalition packen wir das an: Mit einem Fachkräfteeinwanderungsgesetz, dem Chancen-Aufenthaltsrecht oder einer besseren Förderung von Aus- und Weiterbildungen und der Ausbildungsgarantie."

Programm und Anmeldung hier: hier.

 

Di, 18.06.2024, 17:00 – 18:30 Uhr: Online-Austausch Flüchtlingsrat NRW: "Letzte Chance" in Härtefällen.

Programm und Anmeldung hier. Kostenfrei.

 

Mi, 19.06.2024, 18:30 – 20:30 Uhr: Online ArrivalAid: Neues Einbürgerungsgesetz.

Referentin: RAin Anna Frölich.

Kostenlos. Anmeldung hier.

 

Do, 27.06.2024, 17:30 – 19:00 Uhr: Online-Austausch Flüchtlingsrat NRW: Wohnsitzauflage und -regelung.

Programm und Anmeldung hier. Kostenfrei.

 

 

Do, 13.07.2024, 18:00 Uhr: Let´s talk about it! FGM/C virtuelle Vortragsreihe InVia: Social-Design und Aufklärungsmaterialien zum Thema FGM/C.

Für die alltägliche Beratungsarbeit mit von FGM/C (weiblicher Genitalbeschneidung) betroffenen Mädchen und Frauen gibt es bislang kaum Arbeitsmaterialien. Mit dieser Veranstaltung möchten wir uns dem Thema FGM/C nähern und eine Möglichkeit geben, mehr über die Problematik zu erfahren und mit uns und mit der Referentin – Julia (Lia) Sauter, Social-Designerin und Dozentin an der Universität für angewandte Kunst in Wien zu debattieren.

Kostenfrei. Online via Zoom. Anmeldung hier. Weitere Informationen über unsere Arbeit im Bereich FGM/C finden Sie hier.

März – November: Online-Seminar-Reihe: Aufenthaltsrecht in Deutschland.

Referent: Reinhard Pohl, Journalist.

„Ein Kurs für Anfänger:innen und Fortgeschrittene 2024: Das Aufenthaltsrecht in Deutschland ist kompliziert. Insbesondere diejenigen, die es angeht, verstehen vieles nicht. Die Gesetze sind auch kompliziert formuliert. In dieser Reihe geht es darum, sich die Grundlagen zu erarbeiten. Mit dem Wissen kann man zum Beispiel in der Beratung leichter eine Lösung finden. Gedacht ist die Veranstaltungsreihe für alle Interessierten, egal ob sie hauptamtlich oder privat (ehrenamtlich) mit dem Aufenthaltsrecht zu tun haben.

Bitte melden Sie sich mit Namen und Adresse an, Sie erhalten eine Rechnung. Den Link zu jeder Veranstaltung bekommen Sie einen Tag vorher. Sie bekommen außerdem Materialien zur Nacharbeit und um hinterher alles nachschlagen zu können. Die Veranstaltungen können auch einzeln besucht

werden. Weitere Themen sind geplant, Vorschläge sind gern gesehen.“

Kosten 10,- Euro für 2 Vorträge. Weitere Infos finden Sie im Anhang.

Seminare Aufenthaltsrecht.pdf
PDF-Dokument [115.2 KB]
Asyl- und Aufenthaltsrechtliche Fortbildung des Münchner Flüchlingrats Frühjahr 2024
Flyer Fortbildungen final.pdf
PDF-Dokument [283.1 KB]

Projekt FEELS – Online-Einführungskurse des Goethe-Instituts in die Spracharbeit mit Geflüchteten. Termine: Montag und Mittwoch. Ein Kurs umfasst insgesamt 9 Stunden, die auf zwei Wochen verteilt sind.

Kostenlos. Weitere Infos und Anmeldung: hier.

TIPP: Übersicht Online-Veranstaltungen Asyl & Migration: Der Informationsverbund Asyl & Migration listet auf seiner Seite bundesweit anstehende Termine auf und verlinkt die zugehörigen Veranstaltungen. So können Engagierte und Interessierte die passende Veranstaltung zu Themen wie Duldung, Teilhabe oder Übersetzung heraussuchen und sich direkt anmelden. Die fortlaufende und regelmäßig aktualisierte Liste finden Sie hier.

 

Online-Veranstaltungen der Landeskoordinierungsstelle Bayern gegen Rechtsextremismus: Infos hier.

Hinweis: Es handelt sich um Veranstaltungs-Hinweise.

search engine by freefind

Asyl & Migration Kempten

Integrationslotsin Kempten

Interkulturelles  Kempten