Asyl in Kempten
Asyl in Kempten

Ausbildung

Stipendien- und Mentorenprogramm GEH DEINEN WEG: Noch bis 31.08.18 können sich engagierte und motivierte junge Menschen mit Zuwanderungsgeschichte zwischen 16 und 29 Jahren, die sich in besonderer Weise gesellschaftlich, kulturell oder sportlich einbringen, bei der Deutschlandstiftung Integration bewerben. Sie werden über zwei Jahre von Mentor/innen begleitet und erhalten Zugang zu einem exklusiven Workshop- und Seminarprogramm. Details hier.

Das Goethe-Institut bietet ein kostenloses online-Übungsangebot für deutsche Sprachkenntnisse für den Beruf: „Deutsch am Arbeitsplatz“ unter www.goethe.de/daa an. Auch speziell für soziale Berufe: https://www.goethe.de/de/spr/ueb/daa/brf/dis.html. Diese Übungen ersetzen keinen Sprachkurs, helfen aber, das erworbene Deutsch zu üben und zu festigen.

 

24 Stipendienplätze für die Civil Academy: Wir suchen wieder engagierte junge Leute zwischen 18 und 29 Jahren mit guten Ideen, die unsere Welt ein bisschen besser machen. Unsere Stipendien fördern Projektideen für ein gemeinnütziges gesellschaftliches Engagement rund um Natur, Umwelt, Kultur, Sport, Nachbarschaft, Bildung oder jedem anderen Thema zur Umsetzung im In- und Ausland.

Wir bieten in drei Wochenendseminaren alles, was man über Projektmanagement, Teambuilding, Finanzierung und Öffentlichkeitsarbeit wissen muss. Die Seminare leben von der Vielfalt der teilnehmenden Menschen und ihrer Ideen. Wir begleiten sie mit unseren Trainer-Tandems aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft bei der Realisierung ihrer Vorhaben und unterstützen damit ihre Wünsche nach positiven Veränderungen in der Gesellschaft. Darüber hinaus vernetzen wir die Teilnehmenden mit über 600 Ehemaligen, die in den letzten 14 Jahren Stipendiat*innen der Civil Academy waren. Die Civil Academy fungierte für viele von ihnen als Türöffner für weitere Förderungen, etliche haben Preise gewonnen oder nehmen inzwischen gesellschaftlich relevante Funktionen wahr. Unsere alljährlichen Vernetzungstreffen sind der Ort, an dem sich alle treffen können, um neue Inspiration und Motivation für ihr weiteres Engagement mitzunehmen.

Die aktuelle Bewerbungsfrist läuft bis zum 24. Juni 2018. Ende Juli 2018 erfolgt die Stipendienzusage, im September startet das 1. Seminar. Die Teilnahme ist kostenlos.

Hier finden Sie den Flyer. Erfolgsgeschichten und alle Infos zu Terminen, Ausschreibung und Bewerbung gibt es auf www.civil-academy.de und hier geht’s zum Post auf Facebook.

2018 startete AsylPlus Chancenplus: ChancenPlus ermöglicht Flüchtlingen ohne Bleibeperspektive eine kostenfreie, online basierte, zertifizierte Ausbildung im IT-Bereich. Damit kann in der Zeit bis zur Ausreise Expertenwissen aufgebaut werden und ggf. nach Rückkehr eine Lebensgrundlage geschaffen werden. Eine zukunftsweisende Ausbildung ist zudem die beste Vorbeugung gegen Frust und Gewalt. Auch bei einem Verbleib in Deutschland ist die Ausbildung lohnend, da Fachkräfte in diesem Bereich gesucht werden. Aber auch in den Herkunftsländern haben IT Fachkräfte gute Chancen bei europäischen Firmen als freelancer unterzukommen oder im „Marshallplan für Afrika“. Auch hier ist Digitalisierung ein wichtiger Baustein. Infos hier: www.chancenplus.de.

Es passiert immer mal wieder, dass Gestattete bzw. Geduldete von der Ausländerbehörde zur Ausbildungserlaubnis aufgefordert werden, ein Deutschzertifikat vorzuweisen, obwohl sie die Berufsintegrationsklasse besucht haben. Dies ist laut Innenminister Herrmann nicht notwendig. Siehe Anhang (B1).

Innenminister Herrmann: "Ist nicht notwendig!"
B1 als Voraussetzung für Ausbildung.pdf
PDF-Dokument [86.5 KB]

Der BJR bietet eine Fortbildung zum Jugendintegrationsbegleiter an: gesucht werden Menschen zwischen 20 und 30 Jahren, mit Flucht- oder Migrationserfahrung, Interesse an der Jugendarbeit und Deutschkenntnissen ab Niveau B2. Organisiert und finanziert vom Aktionsprogramm des Bayerischen Jugendrings Flüchtlinge werden Freunde. Infos hier.

 Angebote der HWK Schwaben:

TOUCHDOWN Mathe – komprimiertes Basiswissen für Geflüchtete und Migranten mit vielen Übungen, Lösungsheft und Lernvideos in Deutsch mit arabischen Untertiteln: https://www.touchdown-mathe.de/news/

Die HWK Schwaben bietet in Kooperation mit TOUCHDOWN Mathe kostenfreie Abend-Seminare für Ausbilder und ehrenamtliche Helfer an. Termine siehe unter Fortbildungen.

NEU: Fachwörter lernen mit der HWK App „MeinVokabular“

Die APP zum Lernen von Fachwörtern ist nun online und kostenfrei in den Stores Google Play und iTunes erhältlich:

In drei einfachen Schritten kann jeder Lehrling sein eigenes Bildwörterbuch mit individuellen Vokabeln gestalten und regelmäßig lernen:

Schritt 1: Erstelle eine neue Karteikarte.

Schritt 2: Mach ein Foto vom Gegenstand, dann sprich und tippe die dazugehörige Vokabel ein.

Schritt 3: Jetzt kannst du in der Übersicht die Fremdwörter üben.

Kontakt: Martina Wirth, Tel. 0821 3259-1263, mail: martina.wirth@hwk-schwaben.de

NEU: 2018 kann man die Ausbildungsverträge 6 Monate vor Ausbildungsbeginn von der Ausländerbehörde genehmigen lassen (nicht mehr nur drei Monate) d.h. bereits im Februar! 

Nachhilfemöglichkeit bei Ausbildung über den Jobcenter oder über die Arbeitsagentur: das sollte gleich am Anfang der Ausbildung beantragt werden!

Bewerbungsförderung gibt es sowohl im Jobcenter als Einzelcoaching oder Gruppentraining als auch bei der Arbeitsagentur: MuT-Maßnahme (Einzel- und Gruppencoaching). Bei Bedarf dort anfragen (Termin vereinbaren).

Als Ausbildungsförderung gibt es über die Arbeitsagentur die sog. Einstiegsqualifizierung. Bei Interesse Termin vereinbaren.

NEU: MYSKILLS: Kompetenztest der Arbeitsagentur: Dauer ca. 4 Std in verschiedenen Sprachen (auch Arabisch, Persisch etc.), ca. 100 Fragen zu 30 verschiedenen Berufen, danach wird ein Zertifikat ausgestellt auf dem ersichtlich ist, welche Kompetenzen im jeweiligen Beruf ausgeprägt sind, wie diese erworben wurden ist irrelevant, Zielgruppe sind Menschen, die Kenntnisse/Berufserfahrung, aber keine Zeugnisse/Zertifikate haben. Termin bei der Arbeitsagentur vereinbaren.

 Projekt Fit4Work in Dietmannsried (auch für Nachbarorte und Kempten offen): Das Projekt ist sehr interessant für Geflüchtete, die nichts zu tun haben, um Deutsch zu lernen und handwerkliche Kenntnisse zu erlagen. Geplant ist auch eine  hauswirtschaftliche Gruppe. Im Anhang finden Sie die Projektbeschreibung von Fit4Work in Dietmannsried und Überlegungen und Hilfestellung für Teilnehmer/innen z.B. aus Kempten, die dezidiert auch eingeladen sind. Für Rückfragen steht Heinroth@diakonie-kempten.de  gerne zur Verfügung

Fit4Work Beschreibung.pdf
PDF-Dokument [405.3 KB]

 Kurs: Pflegediensthelfer/in inkl. Hauswirtschaft in Kempten bei Bildung&Beruf

Von 13.11.2017 bis 11.07.2018 findet in Kempten die Ausbildung zum/r "Pflegediensthelfer/in" statt. Mit dieser Basiskompetenz bieten sich für die Teilnehmer/innen vielfältige Einsatzmöglichkeiten: z. B. in der ambulanten Pflege, in einer stationären Altenpflegeeinrichtung, in einem sozialen Betreuungs- und Besuchsdienst, in privaten Pflegediensten, in Seniorenheimen, Tagespflegestätten und Einrichtungen des betreuten Wohnens sowie im Bereich der Nachbarschaftshilfe. Nach dem Lehrgang absolvieren die Teilnehmer/innen ein Pflegepraktikum, um die erlernten Kenntnisse in der Praxis zu festigen. Voraussetzung: Deutschkenntnisse: gutes B1 ist ausreichend. Flyer anbei.

Beschreibung des Kurses Pflege, Hauswirtschaft
2017-11-13 KE PflegeHW.pdf
PDF-Dokument [562.0 KB]

Praktikumsbörse Sprungbrett into work: bietet für Geflüchtete noch Praktikumsplätze in ganz Bayern in den Sommerferien an (s. Anhang). Info unter: https://www.sprungbrett-intowork.de/fluechtlinge/?no_cache=

Sprungbrett für Geflüchtete
Praktika fuer Gefluechtete_sprungbrett_i[...]
PDF-Dokument [155.6 KB]

 

Einen Praxis-Leitfaden für Ausbilderinnen und Ausbilder zur Überwindung sprachlicher Hürden in der Ausbildung finden Sie unter hier.

 

Beschäftigung und Ausbildung von Asylbewerbern
Im Anhang eine Zusammenfassung zur Beschäftigung und Ausbildung von Geduldeten und Asylbewerbern nach der neuesten Weisung vom Innenministerium, erstellt vom LRA Oberallgäu. Bei Rückfragen diesbezüglich können Sie sich für Kempten an das Ausländeramt, Herrn Hummel, und für den Landkreis OA an Frau Stötzer wenden.
Beschaeftigung und Ausbildung von Asylbe[...]
PDF-Dokument [78.5 KB]

Eine gute Übersicht über sämtliche Möglichkeiten hier: http://weiterbildungsfinder.de/ausbildung-fuer-fluechtlinge/

 Zweijährige duale Ausbildung Altenpflegehelfer/in für Migranteninnen und Migranten in der Geschwister-Scholl-Schule in Leutkirch: Die Teilnehmenden sind an zwei Tagen in der Berufsschule in Leutkirch und arbeiten an drei Tagen in einer Einrichtung mit Ausbildungsvertrag und –vergütung (diese kann am Wohnort bzw. in der Nähe sein, also in Bayern). Flyer anbei.

Nähere Informationen zur Ausbildung
Ausbildung_zur_Altenpflegehilfe_mit_Deut[...]
PDF-Dokument [504.7 KB]

Praktikumssuche für Berufsschüler/innen: Tom Mahler ist in der Berufsschule/Fürstenstraße ausschließlich für die Praktikumsakquise zuständig. Falls Sie Flüchtlinge bei der Praktikumssuche unterstützen, setzen Sie sich bitte mit ihm in Verbindung, damit hier nicht doppelt gearbeitet wird. Vielen Dank!

Kontakt: Tom Mahler, Berufsschule 3, Fürstenstraße 19, 87439 Kempten

mobil: +49 162 24 37 169  (jeder Zeit erreichbar), Büro:  +49 831 9606 37 07

Hinweis des Bayerischen Flüchlingsrates zu Ausbildungsverboten
161017_PM_Ausbildungsverbote.pdf
PDF-Dokument [65.7 KB]

Berufliches Übergangsjahr – BÜJ in Bühl: noch Plätze für Nachrücker frei!

Zielsetzung: Erfolgreicher Übergang in eine betriebliche Ausbildung (Kursinhalte sind u.a.: Deutsch, Orientierung und Standortbestimmung, Fachpraktische Erprobung in den Werkstätten, Bewerbungstraining und Praktika sowie sozialpädagogische Begleitung).

Zielgruppe: Junge Menschen unter 25 Jahren mit Fluchthintergrund.

Voraussetzungen: Asylbewerber mit Aufenthaltsgestattung oder Duldung sowie Ausländer mit Aufenthaltserlaubnis (diese nur mit Zustimmung vom Jobcenter), vorzugsweise aus Herkunftsländern mit hoher Bleibewahrscheinlichkeit (Syrien, Eritrea, Iran, Irak, Somalia). Zustimmung des Ausländeramtes ist erforderlich. Grundkenntnisse der deutschen Sprache, keine Analphabeten!

Anmeldung: Persönlich oder per mail über die Berufsberatung der Agentur für Arbeit (Berufsberatung-Allgaeu@arbeitsagentur.de) oder die Arbeitsvermittlung des Jobcenters (Jobcenter-Kempten@jobcenter-ge.de).

Bitte bringen Sie Ihre vollständigen Ausweispapiere mit. Bei Eignung kann ggf. sofort eine Anmeldung erfolgen.

Beginn der Maßnahme am Montag, den 10. Oktober 2016 um 07:55 Uhr in Bühl – Nachrücker sind noch zwei Wochen lang möglich! Adresse: Berufliche Qualifizierung , Förderzentrum St. Georg, Lindauer Str. 25, 87509 Immenstadt / Bühl. Flyer anbei.

 

Informationen zum Berufsübergangsjahr
160926_KJF_Flyer_BÜJ Arial 12.pdf
PDF-Dokument [108.3 KB]

Neu: Online - Schüler-Praktikumsbörse für junge Geflüchtete in Bayern: www.sprungbrett-intowork.de:

Schülerinnen und Schüler mit Flucht- oder Migrationshintergrund, insbesondere aus Berufsintegrations- und Übergangsklassen, finden auf der Praktikumsbörse aktuelle Praktikumsangebote – branchenübergreifend und bayernweit.

Zusätzlich unterstützt ein Infopool Schülerinnen und Schüler, Unternehmen, Lehrkräfte und Multiplikatoren mit Links zu rechtlichen Aspekten bei der Praktikumsvergabe, Auskünften zur Anerkennung von Abschlüssen, sowie Sprach- und Integrationskursen in der Nähe und mehr. sprungbrett into work ist eine Weiterentwicklung von www.sprungbrett-bayern.de, der Praktikumsbörse für Schülerinnen und Schüler aller Schularten

Jugendmigrationsdienst: Alle anerkannten Flüchtlinge von 12 bis 27 Jahren (ggf. mit Eltern) können diese kostenlose Beratung in Anspruch nehmen. Es gibt u.a. eine umfassende Beratung zur Aus- und Weiterbildung und Finanzierung, und auch Unterstützung bei Bewerbungen und Lebensläufen. Kontakt: JMD, Christine Floh, 0151/12263282, Katharina Fedan, 0175/2253001, Jutta Stark, 0160/99847939. Sprechzeiten: Mi: 17 – 20 Uhr, Do: 10 – 12 Uhr in der Poststr. 13 in Kempten. Termine für Sonthofen, Kaufbeuren, Memmingen und Lindau können vereinbart werden unter: 0831/9606 1596. Mail: jmd@ejv-ke-oa.de.

Veranstaltungen auf facebook

www.Grundgesetz-Gratis.de