Asyl in Kempten
Asyl in Kempten

Geflüchtete gesucht

Bitte auch hier schauen: Umfragen und Impulse

Umfrage von unserVETO: zur Erstaufnahme: "am 01.08. geben wir eine Pressekonferenz zum Thema „Ein Jahr AnkER-Zentren in Bayern“.

Die Kritikpunkte an AnkER-Zentren sind bereits vielfach geäußert (u.a. zu lange Aufenthaltsdauer, zu frühe Anhörung, zu wenig Gemeinschaftsräume, eine zu geringe Berücksichtigung von Kindern und Familien). Mit dem Masterplan der bayerischen Asylhelfer*innen haben wir schon gute Erfahrungen damit gemacht, nicht nur die Zustände zu kritisieren, sondern auch eigene Perspektiven zu entwickeln. Im Masterplan heißt es zu den AnKER-Zentren:
Aus den bestehenden AnKER-Zentren werden wieder Unterkünfte für die Erstaufnahme. Hier beträgt die Verweildauer vier Wochen (nur noch in begründeten Ausnahmefällen, etwa wenn belegbar kein anderer Unterkunftsplatz zur Verfügung gestellt werden kann, wie bisher maximal sechs Monate). Danach werden Asylbewerber*innen in kleinere Einrichtungen mit deutlich unter 50 Bewohner*innen verteilt. Grundsätzlich verboten sollten Rückverlagerungen von Geflüchteten aus Gemeinschaftsunterkünften in Erstaufnahmeeinrichtungen sein.“
Wir bitten euch, schreibt uns, wie ihr euch sinnvolle Erstaufnahmeeinrichtungen vorstellt. Diese Konzepte werden wir dann u.a. auf der Pressekonferenz vorstellen. Antworten bitte bis zum 24.07. an unsere E-Mail-Adresse: vorstand@unserveto-bayern.de"

<< Neues Textfeld >>

Künstler/in gesucht - bitte weitersagen: „Die Stiftung WELTEN VERBINDEN bietet auch dieses Jahr wieder einer Künstlerin/ einem Künstler mit Migrationshintergrund die Möglichkeit eine Weihnachtskarte und ein Lesezeichen zu gestalten, die wir dann drucken lassen - dafür suchen wir geeignete künstlerische Motive. Die Karten der vergangenen Jahre mit Informationen zu den Künstlerinnen und Künstler finden Sie hier. Mit dem Verkauf der Karten unterstützt die Stiftung WELTEN VERBINDEN den/die Künstler/in und das Projekt TAFF - Therapeutische Angebote für Flüchtlinge.“

Ansprechpartnerin: Irmgard Emmert, Diakonisches Werk Bayern e.V., Tel: 0911/9354-395, Email: emmert@diakonie-bayern.de.

Den Flyer finden Sie hier unter Angebote.

Gesucht: Ehrenamtliche Mithilfe im Diakonie-Kaufhaus (männlich): Interessierte melden sich bitte bei Sabine Pahl, Tel. 0831/54059-311

Noch interessierte Flüchtlinge gesucht:

Internetcafé für Geflüchtete

Öffnungszeiten:

Achtung: eingeschränkte Nutzung während der Öffnungszeiten der Asylberatung, bis unsere neue Internet-Verbindung steht!

 

Die Öffnungszeiten werden erweitert, sobald sich Geflüchtete finden, die die Betreuung mit übernehmen. Eine Anstellung über gemeinnützige Arbeit ist möglich (max. 20 Std./W). Bitte bei der Asylsozialberatung im Freudental 1 melden.

 

Bitte bei Anke Heinroth, heinroth[at]diakonie-kempten.de melden.

Veranstaltungen auf facebook

www.Grundgesetz-Gratis.de