ASYL in Kempten
ASYL in Kempten

Danke - Wir gratulieren

<< Neues Textfeld >>

Wir begrüßen unseren neuen Kollegen im Team Dolmetscherpools Adnan Abdolazimi und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

Wir verabschieden uns von Viktoriia Kuchinke, die uns knapp 2 Jahre lang bei der Buchhaltung im Dolmetscherpool unterstützt hat. Vielen Dank für Dein Engagement und alles Gute für die Zukunft!

Wir begrüßen unsere neue Dekanin Dorothea Löser! Am Sonntag, 14. April 2024 um 14 Uhr wird Kirchenrätin Dorothee Löser von Regionalbischof Axel Piper in ihr neues Amt eingeführt. "Das große, vielfältige Dekanat und die lebendige Kirchengemeinde Kempten reizen mich sehr. Ich freue mich auf die ökumenischen Begegnungen, auf die Kolleginnen und Kollegen aller Berufsgruppen und die Zusammenarbeit mit der Verwaltungsstelle und der Diakonie Allgäu." Zum Interview: hier

Wir bedanken uns und verabschieden uns im Bundesfreiwilligendienst von Maria Brateanu! Vielen Dank für deinen Einsatz bei uns – wir hätten das Jahr sehr gerne verlängert, was aber durch die Kürzungen im Bundeshaushalt leider nicht möglich war. Schade!

Nächste Woche verabschieden wir uns von unserer Hochschulpraktikantin Regina Westermayr, vielen Dank für die Unterstützung, v.a. bei Bewerbungen!

Herzlich Willkommen Selma Sousa Diel an unserem neuen TAFF-Standort in Kaufbeuren! Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Herzlich willkommen im Team! Andreas Katt unterstützt uns ab 01. Februar im Dolmetscherpool. Seit 01. Januar ist Viktoriia Kuchinke, bisher über Minijob, nun in Teilzeit im Dolmetscherpool. Wir freuen uns über die Verstärkung!

 

Wir verabschieden uns (hoffentlich nur vorläufig) von den vielen engagierten Mini-Jobler:innen, die uns letztes Jahr rund um die Ukraine-und Asylhilfen unterstützt haben und bedanken und ganz herzlich für Euren Einsatz! Wir hoffen, dass wir noch eine Projektmöglichkeit finden, um daran wieder anzuschließen. Daher ist der Info-Point Ukraine momentan rein ehrenamtlich besetzt und hat die Öffnungszeiten auf Freitags reduziert. Kinder- und Frauengruppen und weitere Projekte sind erst einmal ausgesetzt.

 

Good bye Jugendmigrationsdienst im Allgäu! Nach vielen Jahren (30 ?) verabschiedet sich der Jugendmigrationsdienst im Allgäu, da die Stellen vom KJF aufgrund der Mittelkürzungen der Bundesregierung nicht länger finanziert werden können (wir berichteten im Oktober 2023). An dieser Stelle möchten wir uns herzlich für die stets professionelle und gute Zusammenarbeit bedanken! Christine Floh, Jutta Stark, Silas Adner: Ihr hinterlasst eine Lücke, die nicht gefüllt werden kann. Vielen Dank für Euren langjährigen engagierten Einsatz! Wir werden Euch vermissen und wünschen Euch alles Gute für Eure neuen Arbeitsstellen!

 

Pfarrer Rüdiger Schuch hat zum Jahreswechsel das Amt des Präsidenten der Diakonie Deutschland übernommen. Zugleich ist er stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Evangelischen Werks für Diakonie und Entwicklung (EWDE), zu dem neben der Diakonie Deutschland auch Brot für die Welt und die Diakonie Katastrophenhilfe gehören. Der 55-jährige Theologe folgt auf Ulrich Lilie (66), der zum 31. Dezember 2023 in den Ruhestand getreten ist. Schuch ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

Herzlichen Glückwunsch an unsere frischgebackenen Sprach- und Kulturmittler:innen!

Der Dolmetscherpool der Diakonie Allgäu hat seit 22.11.2023 elf neue Mitglieder. Mit ihren Sprachkenntnissen werden sie ihre Mitmenschen bei Arztbesuchen, Behördengängen und vielem mehr unterstützen. Anbei finden Sie Fotos von der Zertifikatsübergabe.

Wir freuen uns sehr darüber!

Was bedeutet Sprach- und Kulturmittler zu sein?

Ein Sprach- und Kulturmittler unterstützt die sprachliche und kulturelle Kommunikation zwischen Menschen mit verschiedenen sprachlichen und kulturellen Hintergründen. Über die Diakonie werden ehrenamtliche Dolmetschende für viele Sprachen vermittelt. Die meisten von ihnen wurden von uns im Kurs Kulturdolmetscher plus – sharing empowerment® oder im Projekt GECKO Gemeinsam Kommunizieren - Interkulturelle Sprachmittlung in der Diakonie ausgebildet und zertifiziert.

Habt ihr auch Interesse?

Setzt euch mit uns in Verbindung!

www.asylinkempten.de/dolmetscher-pool/

dolmetscherpool@diakonie-kempten.de

Tel.: 0831 9606 4290

Fotos Zertifikatsübergabe SKM.pdf
PDF-Dokument [354.0 KB]

Herzlichen Glückwunsch: Am 10. November wird der Schwäbische Integrationspreis an unseren Dolmetscherpool verliehen! Wir freuen uns mit euch! In 2023 wurden bereits 1270 Anfragen bearbeitet – Respekt!

 

Siehe oben: Neue bunte Fassade der Beratungsstelle Diakonie in der Gemeinschaftsunterkunft Freudental 1: Nach einem Graffiti-Projekt des TAFF-KUNSTraums wurde die Fassadenseite Nord bei den Fenstern unserer Beratungsstelle verschönert! Den Zeitungsartikel dazu finden Sie anbei. Der KUNSTraum ist ein Projekt von TAFF (Therapeutische Angebote für Flüchtlinge bei der Diakonie): seit letztem Sommer werden Kinder und Jugendliche mit Kriegs- und Fluchterfahrungen kunst- und musiktherapeutisch begleitet, während sie auf einen Therapieplatz warten. Das Angebot ist kostenfrei und findet in Kooperation mit der ev. Jugend Kempten statt. Dank großzügiger Spenden des Lions Club Kempten Cambodunum und der Stadt Kempten kann das Angebot bis zum Jahresende fortgesetzt werden. Vielen Dank!

Dankeschön Klaus Hackenberg! Nach 35 Jahren Einsatz in der Flüchtlingsberatung steht Klaus Hackenberg ab 01.07. nur noch in Teilzeit mit 20 Wochenstunden zur Verfügung. Wir freuen uns, dass so viel Fachwissen und Kompetenz weiter in unserem Team erhalten bleiben! Vorschau: im Oktober hören wir einen Vortrag und feiern: Wir sind 35! Punktgenau zum 35. Jahr sind wir inzwischen 35 Mitarbeitende im Team Asyl & Migration Allgäu.

Herzlichen Glückwunsch zum neu gegründeten Verein: Ukrainischer Verein Kempten / Allgäu! Den Filmbeitrag von Allgäu TV: Für Unterstützung und Integration - Der Ukraine Verein in Kempten vom 08.06.2023 finden Sie hier.

Herzlichen Glückwunsch an unseren Kooperationspartner Sozialdienst muslimischer Frauen Kempten zum Bayerischen Integrationspreis: Diesjähriges Motto „Freizeitgestaltung von Menschen mit Migrationsgeschichte.“

1. Preis: Mia san fit!

Seit 2021 ermöglicht das Projekt „Mia san fit!“ Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit und ohne Flucht-/Migrationsgeschichte, sich in unterschiedlichen Sportarten in einem geschützten Raum auszuprobieren und zu begegnen. Der Sozialdienst muslimischer Frauen Kempten schafft mit der Initiative inklusive und integrative Angebote im Freizeit- und im (natursportlichen) Bergsport. Ziel ist es, eine interkulturelle Öffnung im örtlichen Vereinsleben, im Sport selbst und in der Gesellschaft zu bewirken.“

Zum Video geht’s hier!

 

Glückwünsche zur Eröffnung ABIOLA-Club am 11. Mai im Arkaden-Café Kempten Ost: Was ist ABIOLA? ABIOLA hat ca. 100 Hilfsprojekte in Afrika mit dem ABIOLA TurboCharger ausgestattet, mit dem mehrere Räume beleuchtet werden oder PC, Beamer oder andere Geräte benutzt werden. Zum Thema Bildung: die ABIOLA online Academy bietet seit September 2022 kostenlose Kurse mit derzeit 425 Topics für alle Menschen weltweit an. Parallel zu den Angeboten in Schulen sind sie auch dabei, sogenannte Clubs aufzubauen.
So ist die Idee entstanden, auch in Deutschland eigene Clubs einzurichten. Der erste davon, ABIOLA Club Kempten wurde im Arkadencafé aus der Wiege gehoben.
ABIOLA hat 5 PCs und einen Drucker installiert. Grundsätzlich können die PCs von Geflüchteten in Kempten verwendet werden. ABIOLA bildet in Zusammenarbeit mit Diakonie Personen mit afrikanischer Herkunft aus, so dass diese als Ehrenamtliche zu bestimmten Zeiten den Service zur Verfügung stellen können. Die Kurse im Moment sind Mathe (für Kinder), Linux und Open Office. Die Kurse kann man auch zuhause abrufen über die Abiola-Academy: https://academy.abiola.ngo/.
Mitmachen? Bei Interesse am besten per E-Mail: hello@abiola.ngo.

* Gut zu wissen: Abiola sponsort schon seit 2016 unser Internetcafé im Freudental 1 und unterstützt uns mit jährlichen Spenden!

Die Kemptnerin Elisabeth Brock wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales als eine von 10 starken Frauen ausgewählt. Herzlichen Glückwunsch! Ihr Portrait können Sie hier anschauen.

Neuigkeiten ABIOLA (Sponsor unseres Internetcafés): es kamen 700 ABIOLA Familien SolarKits in Nord Benin an, die gespendet worden sind. Anbei finden Sie eine Impression. Eine Übersicht aller Projekte von Abiola finden Sie auf deren LichtPortal hier.

Abiola.pdf
PDF-Dokument [663.5 KB]

Herzlichen Glückwunsch ans Projekt TAFF – Therapeutische Angebote für Flüchtlinge – zum Bayerischen Integrationspreis: Der diesjährige Integrationspreis stand unter dem Motto 'Gesundheit'.

"Über den 2. Platz und je 1.500 Euro dürfen sich die Initiative 'TAFF' des Diakonischen Werks Bayern aus Nürnberg und das Projekt 'SoulTalk' aus Geldersheim/Würzburg freuen. TAFF hat seit Projektbeginn im Jahr 2014 gerade im ländlichen und kleinstädtischen Raum professionelle Anlaufstellen für traumatisierte und psychisch erkrankte Geflüchtete etabliert. Das Projekt ist mittlerweile an zehn Standorten in Bayern vertreten."

Der Sozialdienst muslimischer Frauen Kempten e.V. gehört zu den diesjährigen Preisträgern des Integrationspreises der Regierung von Schwaben (2021)! Der Preis würdigt Projekte, die besonders durch bürgerschaftlich - ehrenamtliches Engagement die Teilhabechancen und die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in besonderem Maße fördern. Herzlichen Glückwunsch!

Ein Gruß aus Kempten – wir freuen uns ganz besonders über den letzten Satz (Minute 2:08)! YouTube-Video Jalloh Danke Deutschland hier.

search engine by freefind

Asyl & Migration Kempten

Integrationslotsin Kempten

Interkulturelles  Kempten