Asyl in Kempten
Asyl in Kempten

Übersicht über ehrenamtliche Gesuche und Angebote

Gesuche

Gesucht: Bühne für Menschenrechte sucht Interviewpartner‘innen für neue Produktion:

"Nachdem wir, die Bühne für Menschenrechte, die Asyl-Monologe, Asyl-Dialoge und NSU-Monologe mehr als 500 mal in 250 Städten (siehe Erklärfilm online: bit.ly/bfm-kurz-erklaert) gezeigt haben, sehen wir aufgrund […] der zunehmend feindlichen Politik gegen Geflüchteten die dringende Notwendigkeit, auch mit unserer neuen Produktion „Die Flucht-Monologe“ (AT) der aktuellen Flüchtlingspolitik etwas entgegen zu setzen. […]

Gerade befinden wir uns in einer ersten Recherchephase. Insbesondere interessieren wir uns für -Menschen, die eine Flucht aus ihrem Herkunftsland nach Europa absolviert oder versucht haben (übers Meer oder den Landweg) und möchten, dass eine große Öffentlichkeit von ihren Erfahrungen erfährt oder -Aktivist*innen im Bereich der Seenotrettung (Akteure wie z.B. Seawatch oder Alarmphone) und Grenzüberwindung (Themen können hierbei sei: Solidarität, Kriminalisierung, Erfolgsgeschichten) oder -Menschen, die aufgrund der Festung Europa von ihnen nahe stehenden Menschen getrennt wurden oder sind und bereit sind, von Phasen der Trennung, von schmerzhaften Verlusten oder Momenten des Wiedersehens zu berichten.

Da professionelle Schauspieler*innen die Geschichten (auf Wunsch unter Änderung von personenbezogenen Informationen) auf der Bühne erzählen, ist ein anonymisiertes Mitwirken am Projekt möglich.

Wer kann uns bei unseren Recherchen durch kompetente Auskunft oder Kontaktvermittlung oder Vermittlung von Interviewpartner*innen weiter helfen?

Bitte melden bei info@buehne-fuer-menschenrechte." Flyer auf deutsch, englisch und arabisch anbei

Gesucht: Diakonie Kaufhaus sucht Helfer/innen, entweder ehrenamtlich oder auf gemeinnütziger Basis. Kontakt: Claudia Lang, Tel. 0831/54059320.

Gesucht: Umzugshilfe für alleinerziehende geflüchtete Frau für Anfang September. Bitte bei Heinroth(at)diakonie-kempten.de melden. Danke.

Angebot: Gesucht: Laiendolmetscher! Interessierte Jugendliche und junge Erwachsene (17 – 26 Jahre) können sich vom 20. – 24.08.2018 für eine Laiendolmetscherschulung anmelden! Voraussetzung: sichere Deutschkenntnisse in Alltagssituationen. Ab Herbst 2018 gibt es für die Einsätze dann eine Aufwandentschädigung. Infos und Kontakt: Barbara Fink, mail: fink@sjr-kempten.de, Marina Wanner: mail: wanner@sjr-kempten.de, Tel. 0831/96016625, Mobil: 0162/2140844.

Gesucht: Hilfe beim Einkaufen und Tragen für geflüchtete Familie im Haubenschloß gesucht (die Eltern dürfen wg. Krankheit nicht schwer tragen.) Bei Interesse bitte bei Heinroth(at)diakonie-kempten.de melden, danke!

Gesucht: Unterstützung für syrische Familie in Lenzfried. Bei Interesse bitte bei heinroth(at)diakonie-kempten.de melden, danke!

Gesucht: Unterstützung für junge äthiopische Frau mit Baby. Bei Interesse bitte bei heinroth(at)diakonie-kempten.de melden, danke!

Gesucht: Unterstützung für nigerianisches Mädchen: Vorbereitung auf die Einschulung (sie spricht schon gut Deutsch). Bei Interesse bitte bei heinroth(at)diakonie-kempten.de melden, danke!

 Gesucht: Unterstützung oder Familienpatenschaften für nigerianische, syrische oder afghanische Familien in: Rübezahlweg, Maler-Lochbihler-Straße, Freudental und St. Mang. Bitte bei Heinroth(at)diakonie-kempten.de melden.

Gesucht: ehrenamtliche Schwimmlehrerin für sechs geflüchtete junge Frauen zum Schwimmenlernen mit Schwimmabzeichen. Die Frauen sind zwischen 18 bis 20 Jahre alt und werden alle ambulant vom Stadtjugendring betreut. Gewünschter Start: Frühjahr 2018. Kontakt und Rückfragen an Christina Hoffmann: hoffmann(at)sjr-kempten.de. Bitte weitersagen – Danke!

Unterstützung gesucht für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge:

·         Nachhilfe (DEUTSCH) am besten ab 18 Uhr

·         Computerkurs - Basics in Word / Excel

·         Fahrradkurs - sowohl Verkehrserziehung als auch Reparaturen

·         Kontakte knüpfen (Integration, Kontakt zu deutschen Jugendlichen)

Bei Interesse bitte bei heinroth(at)diakonie-kempten.de melden. Für die ehrenamtliche Arbeit mit Minderjährigen ist eine Anmeldung bei der Diakonie und ein erweitertes Führungszeugnis erforderlich.

Weitere Gesuche hier

Angebote

Angebot: Kinderschutzbund sucht Geflüchtete für Mitarbeit:

Ehrenamtliche Kochmutti: Die Kochmutti sollte Mittags möglichst an allen Wochentagen in der Außenstelle vom Kinderschutzbund am Carl-von-Linde-Gymnasium zusammen mit den Kindern kochen und ggf. auch Backen. Und: Erzieher/in: die/der unsere MIKI-Kinder (Mittagskinder von der 1. Bis zur 4. Klasse) kreativ betreut. Teilzeit 8 - 9 Stunden pro Woche von 12:30 bis 16:30 Uhr. Bewerbungen und Anfragen bitte per Mail an Info@Kinderschutzbund-Kempten.de.

Angebot: Gesucht: Laiendolmetscher! Interessierte Jugendliche und junge Erwachsene (17 – 26 Jahre) können sich vom 20. – 24.08.2018 für eine Laiendolmetscherschulung anmelden! Voraussetzung: sichere Deutschkenntnisse in Alltagssituationen. Ab Herbst 2018 gibt es für die Einsätze dann eine Aufwandentschädigung. Infos und Kontakt: Barbara Fink, mail: fink@sjr-kempten.de, Marina Wanner: mail: wanner@sjr-kempten.de, Tel. 0831/96016625, Mobil: 0162/2140844.

Angebot: gelegentlicher Fahrdienst (z.B. zum Arzt, zur Klinik). Der Kontakt wird über heinroth(at)diakonie-kempten.de oder während meines Urlaubs über die Asylberatung hergestellt.

Angebot: Nachhilfe in Mathe, Physik, Deutsch, Englisch. Der Kontakt wird über heinroth[at]diakonie-kempten.de oder während meines Urlaubs über die Asylberatung hergestellt.

Möbelspenden: Uns werden immer wieder gut erhaltene Möbel und Haushaltsgeräte als Spende angeboten. Mangels einer Lagerfläche finden Sie diese Angebote am Schwarzen Brett im Diakonie-Kaufhaus oder/und Sie können sich bei Heinroth(at)diakonie-kempten.de in einen Verteiler eintragen lassen, um die aktuellen Angebote per e-mail zu erhalten.

Angebot: Gemeinnützige Arbeit für Geflüchtete (max. 20 Wochenstunden) im Internetcafé. Bitte bei der Asylsozialberatung im Freudental 1 melden.

Angebot: Bei Beratungsbedarf zum Thema Alkoholmißbrauch für Geflüchtete steht Herr Dirk Ehlert (Suchtstation Klinikum) ehrenamtlich zur Verfügung, gerne für Gruppen- oder Präventionsberatung. Her Ehlert hat Erfahrung in der Flüchtlingsarbeit und wir haben bereits gute Erfahrungen mit seinem Angebot gemacht. Sie können ihn entweder über mich oder über die Tel. Nr. 0152/53480389 erreichen, Termine nach Absprache, bevorzugt am frühen Abend.

Angebot: ehrenamtliche Beratung/Kontaktperson zum Thema Homosexualität. Der Kontakt kann über heinroth(at)diakonie-kempten.de hergestellt werden.

Angebot: Mediation (Konfliktbegleitung) im interkulturellen Kontext sowie Begleitung bei schwierigen Elterngesprächen mit Geflüchteten: Frau Lorenia Garciá-Bauer, Medatorin (MM) und Coach. Telefon: 08370-921 294, Email: l.garcia-bauer(at)web.de.

Im Bildungsumfeld sowie im beraterischen und ehrenamtlichen Umgang mit Geflüchteten kommt es mitunter zu Spannungen und Konflikten, die oft einen kulturellen Hintergrund oder einen Aspekt davon beinhalten.

Frau Garciá-Bauer steht auf ehrenamtlicher Basis bei Konflikten zur Verfügung, die von beiden Seiten bearbeitet werden möchten, und bei denen es eine Lösungsmöglichkeit gibt (z.B. NICHT: bei Konflikten wegen der Unterbringung). Auch bei Konflikten zwischen Geflüchteten, Ehepartnern sowie mit und unter ehrenamtlich Engagierten können Sie anfragen.

Unterstützung bei der Wohnungssuche: Anfragen werden über heinroth[at]diakonie-kempten.de an bisher zwei ehrenamtliche Helfer/innen weitergeleitet.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Sachspenden: Schwarzes Brett im Diakonie-Kaufhaus und e-mail-Verteiler für Angebote.

Angebote gerne per mail an asylinkempten[at]diakonie-kempten.de. Wer in den Verteiler für Spendenangebote aufgenommen werden möchte, bitte bei heinroth[at]diakonie-kempten.de melden.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Fahrradwerkstatt: Derzeit ist derzeit größtenteils ein Ein-Mann-Betrieb! Wer Bedarf hat, bitte bei heinroth[at]diakonie-kempten.de melden!

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Theater-Paten: „Wir haben oft ungenutzte Plätze im Theater, die wir sehr gern für Flüchtlinge zur Verfügung stellen. Auch Begleitpersonen (Paten) können wir in diesem Zusammenhang dann mit frei reinlassen. Konzerte und Tanzvorstellungen funktionieren ja auch ganz ohne Sprachkenntnisse.“

Kontakt: Steffi Kutz, THEATERINKEMPTEN. Tel. 0831 / 960 788-12, s.kutz[at]theaterinkempten.de

 

Kulturcafés: Alle Infos hier

Veranstaltungen auf facebook

www.Grundgesetz-Gratis.de