Asyl in Kempten
Asyl in Kempten

Übersicht über ehrenamtliche Gesuche und Angebote

Gesuche

(Angebote weiter unten!)

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Anke Heinroth,

mail: heinroth[at]diakonie-kempten.de

Gesucht: Junger Mann aus Eritrea möchte einen Lebensmittelladen eröffnen. Er sucht Unterstützung bei kaufmännischen Tätigkeiten wie z.B. Buchhaltung, Bestellabwicklung und Finanzen.  [14.09.2020]

 

Gesucht: Nachhilfe für jungen Mann, der die Ausbildung Altenpflege begonnen hat (und sich v.a. mit dem Online-Lernen schwer tut).  [14.09.2020]

 

Gesucht: Deutsch und Unterstützung für die Schule für Mutter (Analphabetin) und Tochter (2. Klasse). [14.09.2020]

 

Gesucht: Patenschaft für 19-jähringen Afghanen, der ohne Familie hier ist, gesucht. [14.09.2020]

Gesucht: Junge Frau, die eine Ausbildung zur Verkäuferin macht, benötigt für ihre Wochen- und Monatsberichte Unterstützung.

Gesucht: Das Kinderhaus Klecks sucht nach Beendigung der Corona-Krise ehrenamtliche Verstärkung in der Kinderbetreuung (in Kleingruppen). Weitere Informationen im Aushang anbei. Bitte weitersagen!

Aushang_Klecks.pdf
PDF-Dokument [196.7 KB]

Gesucht: Unterstützung bei Hausaufgaben und beim Lernen für 12jährigen Sohn einer nigerianische Familie aus Leubas.

Gesucht: Ab Januar 2020 endet die sozialpädagogische Familienhilfe: Weitere Unterstützung gesucht für alleinerziehende Mutter aus Somalia mit 2 Kindern (spricht gut deutsch): ab und zu auf die Kinder aufpassen, Briefe erläutern, Ansprechpartner/in für Notfälle sein. Sonst kommt die junge Mutter inzwischen gut alleine zurecht.

Gesuch: Friseurmeister/in, gerne in TZ oder als Minijob, für die Eröffnung eines eigenen Salons gesucht (von syrischem Friseur): Interessierte melden sich bitte bei heinroth(at)diakonie-kempten.de zur Vermittlung.

Gesucht: "Leih-Oma/Opa" von alleinstehenden jungen Müttern (ohne Verwandtschaft in Deutschland) zur Unterstützung mit den Kindern (2 und 3 Jahre alt) gesucht (Waltenhofen/Afghanistan und Kempten/Somalia). Beide versuchen gerade ihren qualifizierenden Hauptschulabschluss zu machen. Gerne zum Spazierengehen, auf den Spielplatz gehen,… während die Mütter Hausaufgaben machen und lernen.

Gesucht: Unterstützung für afghanische Familie in Kempten Ost: vorübergehend allein erziehende Mutter wünscht für sich, ihre 18-jährige Tochter und die zwei jüngeren Kinder Hilfe bei Briefen, Organisation, Begleitung zu Terminen.

Gesucht: Nachhilfe für afghanisches Ehepaar (Level A1).

Gesucht: Nachhilfe für Afghanin in Sozialpflege-Ausbildung.

Gesucht: Ehrenamtliche/r Helfer/in für den Mittagstisch (immer dienstags) im Treffpunkt im Oberösch. Kontakt: Melanie Rutherford, Stadtteilbüro St. Mang, Tel. 0831 /9605701, e-mail: m.rutherford[at]sanktmang.de

Gesucht: Das Bastelteam des Mehrgenerationenhaus würde sich sehr über tatkräftige, stetige oder gelegentliche Unterstützung durch Jung und Alt, Jugendliche und Erwachsene freuen! Infos bei Adele Weller. Tel. Nr. 0831/68672. Oder einfach Dienstag nachmittags (15:00 – 17:00  Uhr) vorbei kommen: MGH, Friedrich-Ebert-Str.14 /Ecke Gebhardstr., Seiteneingang.

Weitere Gesuche hier

Angebote

Angebot: Coaching auf Persisch & Arabisch in Kempten und Immenstadt; Infos unter Tel. 0831/960665-0 [14.09.2020]

Angebot: Lernen zu lernen: Kleingruppen-Unterstützung für geflüchtete Schulkinder, Berufsschüler/innen und Erwachsene in Deutschkursen.

Kostenfrei!

Die Kleingruppen (max.4 Personen aus einer Altersgruppe, bei Kindern mit den Eltern) treffen sich nach Absprache und können weiterhin Unterstützung über Whatsapp erhalten. Anmeldung unter Angabe von Name, Kontaktmöglichkeit, Alter und Schule/Kursart bei Simon: Whatsapp/Handynr.: 0151/53992254, E-Mail: nachhilfe.simon.ziegler[at]gmail.com.

Bitte weitersagen/weitergeben! Danke.

Angebot: Deutschlernen für arabisch-sprachige Frauen mit WhatsApp und Facebook während der Corona-Krise. Link zur Kemptener WhatsApp-Gruppe: hier.

Angebot: In Planung: PC-Basis- und Fortgeschrittenen-Kurse im Internetcafé im Freudental 1. Bitte weitersagen! Bei Interesse bitte bei Andreas Katt, Tel. 0831/9606-2604, e-​mail: katt[at]diakonie-kempten.de melden.

Angebot: Individuelle Nachhilfe für alle Schüler und Schülerinnen in Kempten - Ein Angebot des Bildungsvereins Kempten in Kooperation mit dem Roten Kreuz Oberallgäu: Deutsch, Mathe, Englisch, Französisch, Physik, Chemie, BWR. Insbesondere Unterstützung von Kindern mit Migrationshintergrund und deren Eltern beim Thema Schule und Bildung. Nähere Infos hier.

Möbelspenden: Uns werden immer wieder gut erhaltene Möbel und Haushaltsgeräte als Spende angeboten. Mangels einer Lagerfläche finden Sie diese Angebote am Schwarzen Brett im Diakonie-Kaufhaus oder/und Sie können sich bei heinroth[at]diakonie-kempten.de in einen Verteiler eintragen lassen, um die aktuellen Angebote per e-mail zu erhalten.

Angebot: Bei Beratungsbedarf zum Thema Alkoholmißbrauch für Geflüchtete steht Herr Dirk Ehlert (Suchtstation Klinikum) ehrenamtlich zur Verfügung, gerne für Gruppen- oder Präventionsberatung. Her Ehlert hat Erfahrung in der Flüchtlingsarbeit und wir haben bereits gute Erfahrungen mit seinem Angebot gemacht. Sie können ihn entweder über mich oder über die Tel. Nr. 0152/53480389 erreichen, Termine nach Absprache, bevorzugt am frühen Abend.

Angebot: ehrenamtliche Beratung/Kontaktperson zum Thema Homosexualität. Der Kontakt kann über heinroth[at]diakonie-kempten.de hergestellt werden.

Angebot: Mediation (Konfliktbegleitung) im interkulturellen Kontext sowie Begleitung bei schwierigen Elterngesprächen mit Geflüchteten: Frau Lorenia Garciá-Bauer, Medatorin (MM) und Coach. Telefon: 08370-921 294, Email: l.garcia-bauer[at]web.de.

Im Bildungsumfeld sowie im beraterischen und ehrenamtlichen Umgang mit Geflüchteten kommt es mitunter zu Spannungen und Konflikten, die oft einen kulturellen Hintergrund oder einen Aspekt davon beinhalten.

Frau Garciá-Bauer steht auf ehrenamtlicher Basis bei Konflikten zur Verfügung, die von beiden Seiten bearbeitet werden möchten, und bei denen es eine Lösungsmöglichkeit gibt (z.B. NICHT: bei Konflikten wegen der Unterbringung). Auch bei Konflikten zwischen Geflüchteten, Ehepartnern sowie mit und unter ehrenamtlich Engagierten können Sie anfragen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Theater-Paten: „Wir haben oft ungenutzte Plätze im Theater, die wir sehr gern für Flüchtlinge zur Verfügung stellen. Auch Begleitpersonen (Paten) können wir in diesem Zusammenhang dann mit frei reinlassen. Konzerte und Tanzvorstellungen funktionieren ja auch ganz ohne Sprachkenntnisse.“

Kontakt: Steffi Kutz, THEATERINKEMPTEN. Tel. 0831 / 960 788-12, s.kutz[at]theaterinkempten.de

Veranstaltungen auf facebook

www.Grundgesetz-Gratis.de