Asyl in Kempten
Asyl in Kempten

Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe

"Als Betreuer*in oder sonstig in Kontakt stehende Fachperson können Sie versuchen, Alltagsstrukturierung mit den Geflüchteten Personen zu erarbeiten und beruhigend zu erläutern, dass eine zeitweise Verschlechterung der Symptome bis zu einem gewissen Maße derzeit normal ist und nicht bedeutet, das alles bis jetzt innerpsychisch erarbeitete verloren ist. Sofern dies in der jeweiligen Region noch erlaubt ist, ermuntern Sie die Jugendlichen gerne zu Spaziergängen und Joggen "mit sich selbst" oder ggf. Mitbewohner*innen."

Informationsblätter auf Deutsch/einfache Sprache, Englisch, Arabisch, Farsi und Französisch anbei.

Corona - Fragen und Antworten.pdf
PDF-Dokument [409.3 KB]
Kontaktinfos Corona.pdf
PDF-Dokument [185.9 KB]

Aufruf: So können Sie helfen: Rufen Sie Ihre Kontakte unter den Geflüchteten an, fragen Sie nach Unsicherheiten und Problemen, und geben Sie unsere Kontaktdaten (Handzettel Kontaktinfos im Anhang) weiter. Eine kleine Übersicht zu "Corona – Fragen und Antworten" habe ich für Sie angehängt. Da einige Ratsuchende kein Guthaben auf ihren Handys haben, bieten Sie an, die Telefonnummern an uns weiterzugeben: dann melden wir uns!

Sehr hilfreich wäre für uns auch zu erfahren, mit wem Sie in Kontakt sind. Bitte schicken Sie mir über asylinkempten@diakonie-kempten.de dazu die Namen all Ihrer Kontakte zu, dann können wir bei Ihnen nachfragen, wenn wir selbst keine Kontaktdaten haben (Sie können gerne dazu schreiben: Braucht Beratung/braucht keine Beratung).

=> Wir versuchen, möglichst flächendeckend alle zu erreichen! Damit unterstützen Sie unsere Arbeit und helfen mit, Unsicherheiten möglichst gering zu halten.

Vielen Dank!

Koordination von Nachbarschaftshilfen

Zur Versorgung von Menschen, die durch das Corona- Virus besonders gefährdet sind, bietet die Diakonie ab sofort eine Koordination für Hilfeangebote und Anfragen aus dem gesamten Stadtgebiet Kempten an:

Ansprechpartner: Max Erhardt

Mobilnummer:  0151 570 104 47

E-Mail: nachbarschaftshilfe@diakonie-kempten.de

Montag bis Freitag, 09:00 – 16:00 Uhr

Vorsichtsmaßnahmen wegen Corona

In einigen Landkreisen ist es inzwischen für Dritte untersagt, die Gemeinschaftsunterkünfte zu betreten. Auch wenn dies in Kempten nicht der Fall ist, sollten Sie dennoch bedenken, dass es derzeit nicht sinnvoll ist, die Unterkünfte zu betreten. Ein relativ hoher Teil der Geflüchteten zählt ohnehin aufgrund körperlicher Schwächung und anderer Krankheiten sowie der Fluchtrouten zu den besonders Gefährdeten.

Bitte reduzieren Sie Ihre ehrenamtlichen Kontakte auf das Notwendigste, da auch die Flüchtlinge zu dem gefährdeten Personenkreis gehören können.

Sämtliche Termine für Treffen entfallen derzeit!

CaseWORK – Hilfe für Helfer: Für Ehrenamtliche, die sich im Bereich Migration engagieren und Unterstützung brauchen: psychologische Unterstützung, Orientierungshilfen und interkulturelles Kompetenztraining als kostenloses Online-Schulungsseminar mit drei Lernmodulen (Information, Interkulturelle Kompetenz, Psychologische Unterstützung): hier (Das Projekt ist beendet, aber die Schulungsangebote stehen nach wie vor zur Verfügung).

Begleitung, Beratung und Qualifizierung

ehrenamtlicher Flüchtlingsarbeit:

 

          Anke Heinroth, Freudental 1, 87435 Kempten

          Hauptamtliche Integrationslotsin Stadt Kempten

          Tel. 0831/9606-1963 

          Mobil: 0152/09333088

          mail: heinroth[at]diakonie-kempten.de

Neue Interessierte

Bitte melden Sie sich bei mir, damit wir einen persönlichen Termin vereinbaren und Ihren Einsatz besprechen können.

 

Newsletter-Abo

Der monatlich 2x erscheindende E-mail Rundbrief mit Veranstaltungen, Infos und Neuigkeiten kann unter asylinkempten[at]diakonie-kempten.de abonniert oder abbestellt werden.

Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

Flyer Allgmeine Informationen für ehrenamtliche Flüchtlingshelfer/innen
Flyer_Information für ehrenamtliche Helf[...]
PDF-Dokument [533.6 KB]

Helferkreistreffen Termine:

   

  • Helferkreis Haubenschloß: Treffen ab sofort nicht mehr in der (vorübergehend geschlossenen) Unterkunft in der Maler-Lochbihler-Straße, sondern im Johannes-Gemeindehaus, Braut- und Bahrweg 1-3.        Nächster Termin: derzeit keine Termine wegen Corona
       
  • Helferkreis Freudental, Kempten Ost und Kempten Mitte, Leubas und St. Mang: Die Helferkreise treffen sich ab sofort beim Stammtisch (siehe nächster Eintrag.)
       
  • Stammtisch Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe Kempten: Austausch und aktuelle Informationen mit Anke Heinroth. Internetcafé in unserer Beratungsstelle im Freudental 1.                                                  Nächster Termin: Mo, 27.04.2020, ab 19:30 Uhr.
       
  • Hochschulgruppe Students4Refugees: students-4-refugees

"Zeit für mich" - begleitendes Gesprächsangebot für ehrenamtliche Flüchtlingshelfer/innen (kostenfrei)

  • Sie unterstützen Geflüchtete in schwierigen Lagen,
  • Sie kommen in Kontakt mit Traumata,
  • Sie teilen Erfahrungen, die Sie so aus Ihrer eigenen Biographie nicht kennen,
  • Sie gehen dabei manchmal über Ihre Grenze

Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit:

Kathrin Mitschke, systemische Beraterin

In den Räumen der "Wegbegleiter", Rathausplatz 13, Kempten

Kontakt: Tel: 0163/2338436, mail: info[at]kathrin-mitschke.de, Internet: www.kathrin-mitschke.de.

Das Angebot ist für ehrenamtliche Flüchtlingshelfer/innen kostenfrei.

Sie können Ihre Erfahrungen in einem geschützten Rahmen teilen. Frau Mitschke unterliegt selbstverständlich der Schweigepflicht.

NEU: Vhs-Ehrenamtsportal für Engagierte in der Flüchtlingsarbeit: Das vhs-Ehrenamtsportal unter www.vhs-ehrenamtsportal.de ist ein Portal für Menschen, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren. Die sogenannten Themenwelten enthalten wichtige Informationen, Hinweise und Tipps, die Ehrenamtliche bei der Begleitung von Geflüchteten unterstützen sollen.

  • Weitere Projektgruppen
    • Integrations- und Sprachpatenschaften
    • Nachhilfe
    • Freizeit/Film/Karaoke
    • Kulturcafés
    • Internetcafé

Wird ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit weiterhin benötigt?

Die Aufgaben der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe sind immer wieder im Wandel – mal steht die Orientierung in der Stadt im Vordergrund, mal die Suche nach Deutschkursen oder nach Wohnung, und immer wieder nach Kontakten.

Wenn Sie zur Zeit Kapazitäten frei haben oder Ihren Einsatzbereich ändern möchten, melden Sie sich bitte bei mir. Es gibt in allen Helferkreisen und Projektgruppen noch Bedarf! Bitte melden bei heinroth[at]diakonie-kempten.de

Veranstaltungen auf facebook

www.Grundgesetz-Gratis.de