Asyl in Kempten
Asyl in Kempten

Ämter - municipal offices

Die Stadtverwaltung Kempten hat ab Mittwoch den 13.05.2020 wieder geöffnet. Vorab muss allerdings telefonisch ein Termin unter der Servicerufnummer 115 oder bei der zuständigen Person vereinbart werden.

Die Ausländerbehörde Kempten ist bis 19.04. geschlossen: Alle Asylbewerber werden angeschrieben, dass Aufenthaltsgestattungen, Duldungen und Fiktionsbescheinigungen auch nach Ablauf gültig bleiben. Bitte dieses Schreiben für eine eventuelle Kontrolle mitführen.

Das Amt für Integration ist aufgrund des Corona Virus für den Publikumsverkehr geschlossen. Dringende Anliegen können per Email: integration@kempten.de oder Telefon: 0831/2525-610 an das Amt für Integration gerichtet werden. Die monatlichen Leistungen werden wie gewohnt bezahlt. Erforderliche Krankenbehandlungsscheine können direkt zugesandt werden.

Am Verwaltungsgericht München finden zunächst bis 31.03. keine Verhandlungen statt. Mit der Absage des Gerichtstermins werden Anfragen verschickt, auf die mündliche Verhandlung zu verzichten. Bitte die Briefe genau lesen und schriftlich auf eine mündliche Verhandlung bestehen. Außerdem laufen die Fristen für die Klagen wahrscheinlich weiter. Daher sollte nachweislich alles Mögliche für die fristgerechte Klageeinreichung getan werden.

Das BAMF setzt Anhörungen und Antragsstellungen bis auf weiteres aus.

Asylangelegenheiten

Amt für Integration, Gerberstr. 2.

E-mail: integration@kempten.de

 

Ausländerwesen
Rathausplatz 22, EG,  Telefon 0831 2525-368

E-Mail: auslaenderamt@kempten.de

 

Standesamt

Rathausplatz 22, 1.OG, Tel. 0831 2525-334

E-Mail: standesamt@kempten.de

 

Jobcenter (nur mit Termin)

Keselstr. 14a, Tel: 0831 / 51290 – 12, Fax: 0831 / 51290 - 32
E-Mail:
Jobcenter-Kempten@jobcenter-ge.de

 

 

Öffnungszeiten 

                        Mo.- Fr.        8:00 - 12:00 Uhr

                        Mo.            14:30 - 17:30 Uhr

                        Mi.             12:00 - 13:00 Uhr

Bundesweit gültige Formulare in verschiedenen Sprachen (Englisch, Arabisch, Französisch, Farsi, Spanisch, Türkisch, Russisch und in Einfacher Sprache) abrufbar beim Projekt KuB Berlin: hier. Vorhanden sind bisher: Hartz IV/ALG II- und AsylbLG-Antrag, Kindergeldantrag, Rundfunkgebührenbefreiung.

 Behördenmonitoring: Beschwerdeformular des Bayerischen Flüchtlingsrates

„In den vergangenen Monaten erreichen uns zunehmend Berichte über Probleme während der Anhörung durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, etwa mit Dolmetscher*innen oder Anhörer*innen. Aber auch strukturelle Mängel, z.B. bei der Terminvergabe durch das BAMF, werden vermehrt an uns heran getragen. Auch die Befragungen bei den Zentralen Ausländerbehörden laufen nicht ohne Probleme ab. Um diese Schwachstellen bei der Anhörung im BAMF und bei den Zentralen Ausländerbehörden ausfindig zu machen und in Bayern zu dokumentieren, hat der Bayerische Flüchtlingsrat ein Beschwerdeformular erstellt. Sie finden es hier >>> 

Bitte beachten Sie, dass es sich bei unserem Angebot vorrangig um ein Monitoring handelt und keine offizielle und individuelle Beschwerde ersetzen kann. Unser Ziel ist es, Problemlagen zu eruieren und diese dem BAMF /Regierungsbezirken rückzumelden oder ggf. damit an die Öffentlichkeit zu treten.
Die Daten werden vertraulich behandelt und nicht ohne das vorherige Einverständnis an Dritte weitergegeben.“

 Befreiung vom Rundfunkbeitrag für Asylbewerber oder Hartz IV-Empfänger: mehrsprachige Informationen liegen u.a. in Arabisch, Farsi, Somali und Tigrinja unter diesem Link  vor.

Veranstaltungen auf facebook

www.Grundgesetz-Gratis.de