Asyl in Kempten
Asyl in Kempten

Fortbildungen

Reihe: Engagiert für Integration

Die Fortbildungsreihe von Diakonie und ebs (ev. Bildungswerk Südschwaben) in Kooperation mit dem Haus International geht im September 2018 ins vierte Jahr! Alle Veranstaltungen sind kostenfrei und für alle Interessierten offen (auch für Hauptamtliche und für Geflüchtete mit Deutsch-Kenntnissen.)

Das neue Programm steht ab Mitte September für Sie zur bereit. Siehe auch Vorschau weiter unten.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Falls nicht anders angegeben, ist keine Anmeldung erforderlich.

Fr, 07.09. – So, 09.09.2018: Schaffen wir das? Globale Herausforderungen und nationaler Sozialstaat. Georg-von-Vollmar-Akademie, Schloss Aspenstein, Kochel am See. Referent: Jürgen Borchert.

Teilnahmebeitrag: 99,00 Euro inkl. Übernachtung im DZ und Vollverpflegung. Ermäßigung möglich. Infos und Anmeldung hier.

Fr, 14.09. – So, 16.09.2018: Die Welt aus den Fugen: Wo bleibt die globale Gerechtigkeit? Georg-von-Vollmar-Akademie, Schloss Aspenstein, Kochel am See. Referent: Prof. Dr. Wolfgang Saggau.

Teilnahmebeitrag: 99,00 Euro inkl. Übernachtung im DZ und Vollverpflegung. Ermäßigung möglich. Infos und Anmeldung: hier.

Fr, 21.09. – So, 23.09.2018: Die offenen Wunden Afrikas: Historisch-politische Erklärungs- und Lösungsversuche. Georg-von-Vollmar-Akademie, Schloss Aspenstein, Kochel am See. Referent: Aymar Koukoubou.

Teilnahmebeitrag: 99,00 Euro inkl. Übernachtung im DZ und Vollverpflegung. Ermäßigung möglich. Infos und Anmeldung: hier.

Fr, 21.09.2018, 09:00-17:00 Uhr: Fachtag Abschiebungshaft. Bellevue di Monaco, Müllerstr. 2, München.

Die Gründe für die Abschiebungshaft können sehr unterschiedlich sein, dennoch bestehen klare rechtliche Regelungen, wie und wann Abschiebungshaft angeordnet werden darf, und gerade hier unterlaufen den Behörden immer wieder schwerwiegende Fehler, sodass ein erheblicher Anteil der Geflüchteten in Abschiebungshaft unrechtmäßig eingesperrt wird. Der Rechtsanwalt Peter Fahlbusch geht seit Jahren gegen die Praxis der Abschiebungshaft vor und hat zahlreiche Male die Freilassung der Inhaftierten erwirkt. Am Fachtag Abschiebungshaft wird Herr Fahlbusch die rechtlichen Grundlagen der Abschiebungshaft erläutern und insbesondere auf Verteidigungsmöglichkeiten eingehen. Des Weiteren werden Herr Dieter Müller vom Jesuiten Flüchtlingsdienst sowie Mathias Schmitt von der Amnesty Gruppe Eichstätt, welche beide regelmäßig die Haftanstalten in Eichstätt bzw. Erding besuchen, aus ihren Erfahrung berichten.

Für Verpflegung ist während der gesamten Veranstaltung gesorgt. Für Ehrenamtliche ist der Fachtag kostenlos. Hauptamtliche im Flüchtlingsbereich bitten wir um eine Spende von 20€.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 07.09.2018 unter: info@muenchner-fluechtlingsrat.de. Flyer anbei.

Fachtag_Einladung.pdf
PDF-Dokument [230.9 KB]

Do, 27.09.2018 19:30 Uhr: Vortrag und Diskussion: Der Israel/Palästina Konflikt - Eine Lösung ist möglich. Haus International, Poststr. 22.

Referent: Fuad Hamdan. Eintritt: frei.

Der in einem Flüchtlingslager in Palästina geborene Fuad Hamdan setzt sich für den jüdisch-palästinensischen und islamisch-christlichen Dialog ein und ist seit 1993 Geschäftsführer des Dritte-Welt-Zentrums in München.

 So 30.09.2018, 11:00 Uhr: Asylpolitischer Frühschoppen: Migration und soziale Praxis – Frauen aus Afghanistan in Deutschland. Tür an Tür e.V., Wertachstr. 26, Augsburg - http://www.tuerantuer.de. Referentin: Diana Sherzada, Ethnologin, LMU München.

Vorschau: Engagiert für Integration: Der Globale Filmherbst:

Di, 23.10.2018, 19:00 Uhr Haus International und

Do, 25.10. 2018, 19:00 Uhr Union Filmtheater Immenstadt:

"Das Grüne Gold - Dead Donkeys Fear No Hyenas." Dokumentarfilm von Joakim Demmer, Schweden, Finnland, Deutschland 2017. Gast: Regisseur Joakim Demmer.

Weltweit gibt es einen massiven kommerziellen Ansturm auf Ackerland – das neue grüne Gold. Die Auswirkungen spüren Hunderttausende von Menschen in den Entwicklungsländern, der profitabelste neue Ort für Landwirtschaft ist Äthiopien. In der Hoffnung auf Exporteinnahmen verpachtet die Regierung in dem von Hungersnot betroffenen Land Millionen Hektar scheinbar ungenutzter Flächen an ausländische Investoren.

Kostenfrei und für alle Interessierten offen. Spenden für die Saalmiete erbeten. Keine Anmeldung erforderli

Kostenlose e-learning-Fortbildung zum Thema Trauma und Flucht ab Nov. 2018:

im Rahmen des vom BMBF geförderten Verbundprojekts "SHELTER" bietet die Arbeitseinheit für klinische Psychologie und Psychotherapie der Universität Bielefeld einen kostenlosen e-Learning Kurs an, der sich an pädagogisches Fachpersonal sowie Ehrenamtliche, die mit geflüchteten Klientinnen zusammenarbeiten, richtet. 

Der Teilkurs 1B "Trauma im Kontext Flucht und Asyl-Herausforderungen in nicht-therapeutischen Berufen" ermöglicht es den TeilnehmerInnen sowohl Verhaltensweisen ihrer KlientInnen, die auf Traumatisierungen hinweisen, zu erkennen und zu verstehen, als auch kulturadäquat mit ihnen umzugehen. 

Der Kurs 1B umfasst ca. 10 Stunden, die in einem Zeitraum von 5 Monaten absolviert werden können. Der Kurs beginnt im November 2018, es ist allerdings jetzt schon möglich, sich auf die Interessentenliste einzutragen. Dies können Sie über folgenden Link tun: https://shelter-trauma.elearning-kinderschutz.de/

Dort finden Sie auch weitere Informationen über den Kurs 1B sowie die weiteren Teilkurse des Verbundprojekts. Bei Fragen können Sie gerne das Kontaktformular auf der Website nutzen.

Veranstaltungen auf facebook

www.Grundgesetz-Gratis.de