Asyl in Kempten
Asyl in Kempten

Kempten

Vorübergehende Schließung der GU in der Maler-Lochbihler-Straße: Zum heutigen Stand gehen wir davon aus, dass die Sanierungsarbeiten in der Gemeinschaftsunterkunft Maler-Lochbihler-Straße in Kempten mindestens noch bis Ende diesen Jahres andauern werden. Die Arbeiten werden voraussichtlich Ende Mai beginnen, bis dahin werden die Bewohner/innen in andere Unterkünfte verteilt. Hilfe beim Transport kann bei der Hausverwaltung angefragt werden.

Neues Angebot: "Kempten ist vielseitig" - das interkulturelle online-Magazin des Haus International. Z.B. mit dem Beitrag: Zu Hannah Arendts Aktualität - Wie ich als syrischer Geflüchteter mich in den Schriften einer jüdischen Philosophin wiederfand von Abdulrahman Alshalaby (Kempten) hier.

Jahresprogramm 2019 des Kulturamtes der Stadt Kempten: "Offen sein": Das kulturelle Jahresprogramm mit dem Motto „Offen sein“ verspricht auch 2019 spannende und abwechslungsreiche Veranstaltungen. Hierbei ist die 70. Kunstausstellung im Rahmen der Allgäuer Festwoche ein besonderes Highlight. Das gesamte Programm gibt es hier als Epaper zum Blättern und Herunterladen.

Der "Faktencheck Migration" der Stadt Kempten gibt einen Überblick zur demographischen Struktur der Kemptener Bevölkerung und Infos zu migrationsspezifischen Themen. Die Broschüre des Amtes für Wirtschaft und Stadtentwicklung und des Amtes für Integration gibt es hier als Epaper und zum Download.

Im Zuge einer regelmäßigen Fortschreibung sollen die Ergebnisse des Faktenchecks als Indikatoren dazu dienen, quantitative Entwicklungen und Veränderungen im Bereich Migration aufzuzeigen. Die statistischen Informationen sollen dazu beitragen, die Integrationsarbeit in Kempten bedarfs- und zielgruppenorientiert zu planen und auszurichten.

Im Update der Petition "60 Jahre Gefängnis" finden Sie den Brief einer Kemptner ehrenamtlichen Flüchtlingshelferin an Herrn Staatssekretär Eck: hier. "Der Brief dokumentiert exemplarisch die ganze Last, die auf den Ehrenamtlichen liegt, und die ganze Absurdität bayerischer Abschiebepolitik, die bestens integrierte und dringend gesuchte Arbeitskräfte auf die Abschiebeliste setzt." Erfolgsmeldung: am Vormittag vor dem letzten Abschiebeflug nach Afghanistan wurde der junge Afghane aus Kempten, Herr S., aus der Abschiebehaft freigelassen.

Information zu Sprachförderung für Azubis: Aktuell arbeitet die Bildungskoordination in Kempten zusammen mit Netzwerkpartnern daran, zusätzliche berufsbezogene Sprachkurse für Personen in Ausbildung zu schaffen: "Zusammen mit den Berufsschulleitungen, HwK, IHK und Sprachkursträger versuchen wir für das Jahr 2019 Möglichkeiten zu schaffen, dass Azubis, die erst seit kurzem in Deutschland sind, zusätzliche Sprachförderung angeboten wird. Ziel der sprachlichen Förderung ist, die Chance zu erhöhen die Ausbildung erfolgreich abzuschließen." Die ersten Kurse werden voraussichtlich im März 2019 starten. Fragen dazu beantworten gerne die beiden Bildungskoordinatorinnen Priska Hecht und Jana Reichl unter Tel. 0831 2525-8157.

Veranstaltungen auf facebook

www.Grundgesetz-Gratis.de